Funktionierender Apple 1 für 365.000 Dollar versteigert

Das Interesse an Apples Erstlingswerk hielt sich in Grenzen
Das Interesse an Apples Erstlingswerk hielt sich in Grenzen(© 2014 Auction Team Breker)

Preis für Apple 1 bleibt bei Versteigerung hinter Erwartung zurück: In New York hat das Auktionshaus Christie's am 11. Dezember 2014 einen originalen Ricketts Apple 1 Personal Computer versteigert. Das funktionsfähige Gerät erzielte den Preis von 365.000 Dollar und blieb damit hinter den Erwartungen zurück.

Im Vorfeld war das Auktionshaus davon ausgegangen, dass der Apple 1 einen Preis zwischen 400.000 und 600.000 Dollar erzielen würde, berichtet AppleInsider. Offenbar war das Interesse der anwesenden Bieter aber nicht so groß, obwohl der Apple 1 laut beiliegendem Dokument von Steve Jobs aus der Garage seiner Eltern in Los Altos verkauft worden war – 1976 in den Anfangstagen des heute wertvollsten Unternehmens der Welt.

Nur noch 50 funktionstüchtige Geräte

Weltweit soll es noch etwa 50 Modelle des Apple 1 geben, die noch funktionieren. Erst im Oktober 2014 hatte die Henry Ford Organisation eines der Geräte ersteigert, um es in einem Museum in Michigan auszustellen – für die Summe von 905.000 Dollar. Das Gerät war vor der Auktion auf einen Preis zwischen 300.000 und 500.000 Dollar geschätzt worden. Auch zuvor verkaufte Modelle des Computers hatten Summen erzielt, die alle über 600.000 Dollar betrugen – der Grund dafür wird vor allem im Erfolg des Unternehmens Apple innerhalb des vergangenen Jahrzehntes ausgemacht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple vergibt ab sofort bei Repa­ra­tur neue Apple Watch als Ersatz
Die erste Apple Watch könnte bei Reparatur gegen das bessere Series-1-Modell getauscht werden
Angeblich tauscht Apple die erste Apple Watch im Schadensfall gegen ein neueres Modell aus. Allerdings sei dies nicht in jedem Fall das Vorgehen.
Apple Clips für iOS erhält Update mit Disney-Figu­ren
Nach dem Update könnt Ihr in Apple Clips Mickey Mouse und Co. in Eure Videos einbauen
Apple Clips hat ein Update erhalten, das viele animierte Grafiken mit Disney- und Pixar-Charakteren mitbringt – und weitere Features.
Qual­comm vs. Apple: Warum ein iPhone-Verkaufss­topp niemals kommen wird
Felix Disselhoff2
Qualcomm Snapdragon: Der Drache speit Feuer.
Nicht weniger als den Verkaufsstopp aktueller Apple-Smartphones will Qualcomm erwirken. Ist deswegen auch das iPhone 8 in Gefahr? Mitnichten.