Funktionierender Apple 1 für 365.000 Dollar versteigert

Das Interesse an Apples Erstlingswerk hielt sich in Grenzen
Das Interesse an Apples Erstlingswerk hielt sich in Grenzen(© 2014 Auction Team Breker)

Preis für Apple 1 bleibt bei Versteigerung hinter Erwartung zurück: In New York hat das Auktionshaus Christie's am 11. Dezember 2014 einen originalen Ricketts Apple 1 Personal Computer versteigert. Das funktionsfähige Gerät erzielte den Preis von 365.000 Dollar und blieb damit hinter den Erwartungen zurück.

Im Vorfeld war das Auktionshaus davon ausgegangen, dass der Apple 1 einen Preis zwischen 400.000 und 600.000 Dollar erzielen würde, berichtet AppleInsider. Offenbar war das Interesse der anwesenden Bieter aber nicht so groß, obwohl der Apple 1 laut beiliegendem Dokument von Steve Jobs aus der Garage seiner Eltern in Los Altos verkauft worden war – 1976 in den Anfangstagen des heute wertvollsten Unternehmens der Welt.

Nur noch 50 funktionstüchtige Geräte

Weltweit soll es noch etwa 50 Modelle des Apple 1 geben, die noch funktionieren. Erst im Oktober 2014 hatte die Henry Ford Organisation eines der Geräte ersteigert, um es in einem Museum in Michigan auszustellen – für die Summe von 905.000 Dollar. Das Gerät war vor der Auktion auf einen Preis zwischen 300.000 und 500.000 Dollar geschätzt worden. Auch zuvor verkaufte Modelle des Computers hatten Summen erzielt, die alle über 600.000 Dollar betrugen – der Grund dafür wird vor allem im Erfolg des Unternehmens Apple innerhalb des vergangenen Jahrzehntes ausgemacht.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro (2018) unter­stützt nach Update offen­bar güns­ti­ge­ren Einga­be­stift
Christoph Lübben
Derzeit müsst ihr mit einem iPad Pro (2018) noch auf den Apple Pencil setzen
Das iPad Pro (2018) bietet euch bald eine neue Option: Nach dem nächsten Update soll es auch Logitech Crayon unterstützen.
iPhone (2019) kann andere Geräte angeb­lich kabel­los laden
Christoph Lübben
Das iPhone Xs (Bild) bietet zwar kabelloses Aufladen, kann aber keine anderen Geräte mit Energie versorgen
Hat sich Apple von der Konkurrenz inspirieren lassen? Angeblich wird das iPhone für 2019 umgekehrtes kabelloses Aufladen unterstützen.
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.