Galaxy Note 4: Samsung postet zum Release einen "Test"

Her damit !99
Erfolgreich im Selbsttest: das Samsung Galaxy Note 4
Erfolgreich im Selbsttest: das Samsung Galaxy Note 4 (© 2014 YouTube/SamsungTomorrow)

Die eigenen Geräte sind immer noch am schönsten: Ab dem 17. Oktober ist das Galaxy Note 4 in diversen Ländern erhältlich. Zu diesem Anlass lässt es sich Samsung nicht nehmen, sein neues Top-Phablet höchstpersönlich zu "testen". Auf die dargebotene Objektivität brauchen wir wohl nicht näher eingehen.

"Wie fühlt es sich eigentlich für einen durchschnittlichen Nutzer an, ein Galaxy Note 4 zu gebrauchen?" Mit dieser hochtrabenden Frage eröffnet Samsung Tomorrow sein inoffizielles Galaxy Note 4-Review. Nachdem ein möglichst durchschnittlicher Mitarbeiter aus Samsungs PR-Abteilung gewählt wurde, darf sich dieser in dem Blog-Eintrag über seine Erfahrungen mit dem neuen Phablet auslassen. Immerhin durfte er ein paar Stunden lang die unendlichen Möglichkeiten des Galaxy Note 4 entdecken. Dabei ist es natürlich kaum möglich, alles auszuprobieren, was das tolle Gerät so alles kann. Deshalb konzentriert sich der Tester auch nur auf drei Dinge: die Kamera, S Pen und S Note sowie die Multi-Window-Funktion.

Galaxy Note 4: Beeindruckend an allen Fronten

Demnach dauert es nicht lange, bis die grandiose Bildqualität sowie die eindrucksvolle Klarheit und Tiefe der Fotos ins Auge sticht. Da mutiert selbst der durchschnittliche Hobby-Fotograf zu einem wahren Bilder-Künstler. Der S Pen hat wiederum kurioserweise keinerlei Schwierigkeiten mit der hässlichen Handschrift des erstaunten Testers und auch das Photo-Note-Feature ist in seinen Auge pure Magie. Ebenso verhält es sich mit dem Multifunktions-Display. Am Ende ist der gute Mann ganz geschafft. Immerhin gibt es noch so viele Dinge beim Galaxy Note 4, die er in der Kürze der Zeit nicht beachten konnte.

Dennoch reicht sein Test für ein abschließendes Urteil: Das Galaxy Note 4 ist genial! Das Urteil zu diesem "Test" dürft Ihr Euch gerne selbst bilden. Wir können es uns allerdings schon denken...

Weitere Artikel zum Thema
Smart Halo im Test: Dieses Gadget macht jedes Fahr­rad smart
Jan Johannsen1
Smart Halo zeigt mit seinem LED-Ring dezent den Weg.
Wie bleibt man auf dem Fahrrad erreichbar und navigiert durch die Stadt, ohne das Smartphone rauszukramen und sich strafbar zu machen? Mit Smart Halo.
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido3
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bisher war es nur unter iOS verfügbar.