Galaxy Note 4: Zwei neue Werbeclips veröffentlicht

Schneller und einfacher Informationen verarbeiten: Samsung hat auf dem Video-Portal YouTube zwei kurze Clips zum Galaxy Note 4 veröffentlicht. Diese sollen in erster Linie die positiven Eigenschaften des Eingabestiftes S-Pen und der Kamera betonen.

Das Texteingabe-Programm des Galaxy Note 4 beispielsweise ist in der Lage, handschriftliche Notizen in Text umzuwandeln. Außerdem kann der S-Pen dem Video zufolge auf einfache Weise Bilder markieren, beschneiden und verschieben. Auch die Möglichkeit, mit dem sogenannten Multi-Window-Mode mehrere Apps gleichzeitig zu benutzen, wird demonstriert. Schon vor einiger Zeit hatte Samsung den smarten Stylus in den Fokus von Werbeclips gerückt – zum Beispiel mit dem Künstler Jon Burgerman.

Stabil und detailgetreu

Der zweite Spot von Samsung beschäftigt sich hauptsächlich mit der Kamera des Galaxy Note 4: So wird zum Beispiel die optische Bildstabilisierung gezeigt, mit der sich auch aus Bewegung heraus Fotos schießen lassen, ohne dass diese verwackeln. Ebenfalls im Fokus steht der digitale Zoom der Kamera, dessen Hilfe auch auf größere Entfernungen detailgetreue Aufnahmen verspricht. Zudem wird der Weitwinkel-Modus der Frontkamera hervorgehoben – auf diese Weise sollen Selfies von größeren Gruppen gelingen.


Weitere Artikel zum Thema
Gear S3 Clas­sic und Fron­tier erhal­ten Update mit vielen Verbes­se­run­gen
Guido Karsten
Auf der Gear S3 läuft anstelle von Android Wear Samsungs Tizen OS
Samsung hat für beide Varianten seiner Gear S3 ein großes Software-Update veröffentlicht. Das bringt neben Verbesserungen auch neue Features mit.
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.