Galaxy Note 7: Neuer TV-Spot verwandelt Christoph Waltz in US-Amerikaner

Was haben das Galaxy Note 7 und Christoph Waltz gemeinsam? Richtig, beide sind eine große Nummer. Deshalb ist es nicht allzu verwunderlich, dass Samsung sein neues Phablet von Herrn Waltz höchstpersönlich bewerben lässt. Allerdings wird der österreichische Schauspieler im Spot zum Vorzeige-Amerikaner – natürlich durch das Note 7.

Im US-Werbespot ist ein Christoph Waltz zu sehen, der anfänglich die amerikanische Gesellschaft nicht versteht. Amerikaner sollen ständig beschäftigt sein und hätten mit dem Galaxy Note 7 nun ein Gerät, um noch mehr Dinge gleichzeitig tun zu können. Nach dieser Einführung wird es amüsant-absurd. Während Waltz die von außen negativ wirkenden Eigenschaften der Amerikaner aufzählt, wie zum Beispiel das Bedürfnis, immer an der Spitze zu stehen, schlüpft er selber in diverse Rollen. Natürlich fast ausschließlich Stereotypen.

Wandlungsfähiger Schauspieler

So sehen wir Christoph Waltz mit Perücke, Frauenkleidern und Neugeborenem auf einem Heim-Trainingsrad, mit Rasta-Locken im Urlaub, als Astronaut auf dem Mond und in weiteren "typisch Amerika"-Rollen. Während Waltz so die Eigenarten der Amerikaner aufzählt, erkennt er letztendlich auch das an, was die USA vermeintlich hervorgebracht haben – zum Beispiel "die moderne Demokratie". Am Ende ist der Schauspieler überzeugter Amerikaner und Besitzer eines Hauses in einer typischen US-Vorstadtsiedlung. Natürlich mit unzähligen amerikanischen Flaggen im Hintergrund und dem Galaxy Note 7 in der Hand.

Im Spot hat Christoph Waltz durch das Galaxy Note 7 die guten Seiten der amerikanischen Eigenheiten erkannt – ein durchaus amüsanter Wandel. Dadurch wird auf humorvolle Art beworben, dass Nutzer mit dem Gerät ihre Produktivität erhöhen können und es sich um ein Phablet für echte Amerikaner handelt. Das Note 7 ist ab dem 2. September 2016 in Deutschland zu einem Preis von 849 Euro erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
Her damit !5So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.