Galaxy S20 Ultra für Nahaufnahmen nicht geeignet: Da hilft auch kein Update

Das Samsung Galaxy S20 Ultra wird von Kamera-Problemen geplagt
Das Samsung Galaxy S20 Ultra wird von Kamera-Problemen geplagt(© 2020 Samsung)

Seit dem Release des Galaxy S20 Ultra gibt es Meldungen zu Problemen mit der Kamera: Vor allem der Autofokus des Top-Smartphones soll nicht in allen Situationen befriedigende Ergebnisse liefern. Zwar will Samsung mit entsprechenden Updates nachhelfen – doch das ist offenbar nicht so einfach.

Ein großes Problem besteht bei der Kamera des Galaxy S20 Ultra, wenn ihr mit dem Smartphone nah an das Foto-Objekt herangeht. Mitunter versagt hier der Autofokus, sodass ihr ein verschwommenes Bild erhaltet. Anfang April 2020 hat Samsung bereits ein Update gestartet, um dieses Problem zu minimieren; mit mäßigem Erfolg. Einem Samsung-Mitarbeiter zufolge dürft ihr aber nicht erwarten, dass ein weiterer Patch den Kritikpunkt aus der Welt schafft, da es sich um einen Hardware-"Fehler" handelt, berichtet SamMobile.

Problem liegt in der Hardware

Das Problem besteht offenbar aufgrund des großen Bildsensors im Galaxy S20 Ultra. Dessen Größe führe zu einer niedrigeren Tiefenschärfe. Hinzu komme die längere Brennweite der Linse, die Aufnahmen aus geringer Entfernung erschwere. Da diese durch die Linse bestimmt sei und sich auch der Bildsensor darauf auswirke, sei die Korrektur durch ein Software-Update schwierig, wenn nicht sogar unmöglich.

Entsprechend könne aber auch nicht gesagt werden, dass der Autofokus des Galaxy S20 Ultra schlecht sei. Die Kamera sei mit dem Bildsensor und der weit geöffneten Blende einfach nicht für Nahaufnahmen ausgelegt.

SamMobile zufolge haben Galaxy S20 und Galaxy S20+ aufgrund eines anderen Bildsensors eine etwas kürzere Brennweite. Womöglich tritt das Problem bei diesen Gerät deswegen nicht in der beschriebenen Form auf. Noch bessere Nahaufnahmen sind übrigens mit dem (günstigeren) Xiaomi Mi Note 10 möglich.

Galaxy S20 Ultra kein Kamera-König

Das Galaxy S20 Ultra hinkt dennoch hinter den Erwartungen zurück: Erst kürzlich haben die Experten von DxOMark die Kamera auf Herz und Nieren getestet. Offenbar reichte es nicht nur nicht für die Spitzenposition, das Smartphone landete sogar nur auf Rang sechs. Der Autofokus wird kritisiert, aber auch die Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen und die Ergebnisse beim Zoomen. Das Fazit: Trotz der 108-MP-Kamera muss sich das Smartphone Huawei P40 Pro und Co. deutlich geschlagen geben.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 für Galaxy S20(+): Samsung testet das Update bereits
Francis Lido
Wann bekommt die Galaxy-20-Reihe Android 11 und One UI 3.0?
Im Netz ist ein Samsung Galaxy S20+ mit Android 11 aufgetaucht. Dürfen wir uns also bald über das entsprechende Update freuen?
Galaxy S20 als Perso­nal­aus­weis: Neues Feature für 2020 ange­kün­digt
Christoph Lübben
Smart5Das Galaxy S20 wird das erste Handy sein, mit dem ihr euren Personalausweis digitalisieren könnt
Das Samsung Galaxy S20 könnte eure Geldbörse bald komplett ersetzen. Den Anfang macht noch 2020 ein digitaler Personalausweis.
Galaxy S20+ im Kamera-Test von DxO: Spielt Samsung noch in der ersten Liga?
Michael Keller
Mit der Kamera des Galaxy S20+ kann Samsung keine neuen Standards setzen
Samsung ist für hervorragende Smartphone-Kameras bekannt und führte oft Bestenlisten an. Doch wird das Galaxy S20+ diesem Ruf noch gerecht?