Galaxy S6: Nutzer berichten von lila Fleck auf Selfies

Peinlich !60
Im rechten oberen Viertel ist ein deutlich sichtbarer lila Fleck erkennbar
Im rechten oberen Viertel ist ein deutlich sichtbarer lila Fleck erkennbar(© 2015 Imgur)

Farbige Fotobombe: Besitzer eines Samsung Galaxy S6 berichten auf Reddit über einen ominösen lila Fleck auf Selfies und Co. Wie es scheint, sind Aufnahmen der Frontkamera davon betroffen – und zwar erst seit einiger Zeit. Eine Lösung oder gar die Ursache ist noch nicht gefunden.

Auf dem Bild des Thread-Erstellers ist zunächst nur ein wenige Pixel großer, aber dennoch auffälliger Fleck zu sehen, der in der rechten oberen Ecke des Fotos auszumachen ist. Allerdings tritt dieses Phänomen nur bei Bildern auf, die mit der Frontkamera geschossen wurden.

Ist der Sensor Schuld am lila Fleck?

Manche Nutzer im Reddit-Thread berichten, dass Ihr kaum zwei Wochen altes Galaxy S6 anstandslos umgetauscht wurde. Eine angebliche Lösung aus dem XDA-Entwicklerforum funktioniert offenbar nicht: Eine Reduzierung der Auslösung von 5 auf 3,8 Megapixel schaffe Abhilfe, hieß es dort. Selbst wenn es klappen würde, wäre es dennoch nur ein Workaround.

Ein offizielles Statement von Samsung steht bislang aus. Es ist außerdem unklar, ob ein Defekt des Sensors der Frontkamera schuld an dem Phänomen sein könnte. Bei dem lila Fleck könnte es sich aber genauso gut um ein Software-Problem handeln. Anscheinend tritt der unerwünschte Effekt nur bei Aufnahmen mit schummrigen Lichtverhältnissen auf. Im XDA-Forum sind so Fotos zu sehen, die eigentlich schwarz sein sollten, aber mehrere lila-bläuliche Schlieren aufweisen. Habt Ihr ähnliche Probleme mit Selfies und sonstigen Aufnahmen mit der Frontkamera des S6?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.