Geheime Eigenmarken: Hinter diesen Produkten steckt Amazon

Versandhändler Amazon bietet auch eigene Produkte an, doch nicht überall steht auch "Amazon" drauf
Versandhändler Amazon bietet auch eigene Produkte an, doch nicht überall steht auch "Amazon" drauf(© 2015 Flickr/Lars Plougmann)

Ihr kennt das aus dem Supermarkt: Produkte mit Markennamen sind teurer als die Discounter-Eigenmarken, obwohl sich dasselbe Unternehmen dahinter verbirgt. Auch Versandhändler Amazon bietet eigene Produkte an. Doch nicht überall steht auch "Amazon" drauf. Wir zeigen Euch wo der Onlineshop überall seine Finger im Spiel hat.

Ihr kennt bestimmt Amazon Basics, die günstige Eigenmarke des Onlineshops für Technikzubehör. Doch wie das Magazin Quartz herausfand, steckt Amazon inzwischen auch hinter Produkten aus den Bereichen Kosmetik, Mode, Baby, Lebensmittel und mehr. Viele der Marken sind bislang nur in den USA erhältlich, einige wenige kennen wir aber auch aus Deutschland. Während hierzulande der Markenname "Amazon" meist doch irgendwo im Produkt auftaucht, scheint sich der Versandriese in Amerika mitunter hinter anderen Markennamen zu verstecken. Im Folgenden haben wir diese Eigenmarken zusammengetragen:

  • AmazonBasics (Technikzubehör)
  • Arabella (Unterwäsche, Shapewear)
  • Beauty Bar (Gesichtsmassagestab in Gold-Optik, als Japan-Import auch in Deutschland erhältlich)
  • Denali (Werkzeugkoffer)
  • Franklin & Freeman (Herrenschuhe)
  • Happy Belly (Nussmischungen und Fairtrade-Kaffee)
  • James & Erin (Fashion)
  • Lark & Ro (Fashion)
  • Mae (Unterwäsche)
  • Mama Bear (Baby-Produkte)
  • Myhabit (Verbrauchsgüter)
  • North Eleven (Fashion)
  • NuPro (Hüllen und Displayschutzfolien für Amazons Kindle-Tablets, auch in Deutschland)
  • Pike Street (Bettwäsche)
  • Pinzon by Amazon (Bettwäsche, Handtücher, auch in Deutschland)
  • Scout + Ro (Kindermode)
  • Single Cow Burger (Burgerpatties)
  • Small Parts (Ersatzteile)
  • Smart is Beautiful (Fashion, derzeit nicht verfügbar)
  • Strathwood (Möbel, auch in Deutschland)

Weitere Artikel zum Thema
Echo Dot für Kinder: Amazon stellt "Kids Edition" vor
Christoph Lübben
Der Amazon Echo Dot hat in der Kids Edition einen Bumper
Alexa für Kinder: Der Amazon Echo Dot "Kids Edition" ist speziell für jüngere Nutzer geeignet und kommt mit ein paar Extra-Funktionen
Amazon liefert Pakete dank Android- und iOS-App ins Auto
Christoph Lübben
Einkäufe bei Amazon könnt ihr euch offenbar bald ins Auto liefern lassen
Amazon Key erlaubt die Paketlieferung direkt in einen Auto-Kofferraum. Offen bleibt, wie sicher dieser Komfort für Nutzer ist.
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.