Gmail kämpft mit Synchronisierungsproblemen

UPDATE
Google versucht derzeit, die Gmail-Probleme in den Griff zu bekommen
Google versucht derzeit, die Gmail-Probleme in den Griff zu bekommen(© 2014 CURVED)

Der Gmail-Betrieb läuft bei vielen Nutzern am heutigen 30. März offenbar nicht so richtig rund. Google selbst hat dazu inzwischen eine Stellungnahme veröffentlicht und räumt ein, dass es tatsächlich zu Problemen beim Senden und Empfangen von E-Mails kommen kann.

Update vom 31. März, 9:33 Uhr: Wie Google bekannt gibt, sind die Probleme inzwischen gelöst. Das Unternehmen entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und versichert, auch künftig jegliche Beeinträchtigungen bei der Nutzung eigener Dienste ernst zu nehmen. Sollte dennoch weiterhin nicht alles ordnungsgemäß funktionieren, solle man den IMAP-Client neu verbinden.

Um 18:15 Uhr heißt es in einem Blogeintrag von Google etwa, das "eine beträchtliche Untermenge an Nutzern" betroffen sei. Diese könnten zwar auf den Dienst zugreifen, es komme aber zu Fehlermeldungen und in einigen Fällen zu unerwartetem Verhalten. Ruft man die englische Version des Blogs auf, sind dort weitere Informationen angegeben.

Eine Lösung scheint noch nicht in Sicht

So steht dort etwa, dass das Problem ausschließlich IMAP-Verbindungen betrifft, wenn Ihr Gmail also etwa mit Outlook zusammen verwendet. Eine Lösung ist derzeit noch nicht gefunden. Google arbeitet zwar daran, kann aber noch nicht sagen, wann genau der Dienst wieder normal funktionieren wird.

Um 19:15 Uhr hoffe man, Näheres zu wissen, und werde den Blog aktualisieren. Es könne jedoch sein, dass sich die Lösung des Ganzen noch weiter verzögert, da es sich nur um eine Schätzung handele. Bis es so weit ist, bleibt also allen Gmail-Nutzer nichts anderes übrig, als die Probleme hinzunehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.