Google bestätigt noch vor der I/O: Ja, Android M kommt dieses Jahr

Her damit !21
Android M soll tatsächlich noch im Jahr 2015 ausgeliefert werden
Android M soll tatsächlich noch im Jahr 2015 ausgeliefert werden(© 2015 CC: Flickr/quite peculiar)

Die neue Version von Googles Betriebssystem, Android M, erscheint noch im Jahr 2015: Hiroshi Lockheimer, der bei Google als Vizepräsident für die Entwicklung von Android angestellt ist, hat den geplanten Release von Android M für dieses Jahr bestätigt – und verraten, dass Google seinen Release-Zyklus auch 2016 beibehalten will.

"Seit wir als Plattform gewachsen sind, haben wir festgestellt, dass ein gewisser Grad an Vorhersehbarkeit für die ganze Industrie wichtig ist", sagte Lockheimer in einem Interview mit Fast Company; "für Entwickler, Hersteller, Betreiber und offen gesagt auch Konsumenten." Deshalb habe man sich bei Google auf einen jährlichen Rhythmus für große Veröffentlichungen eingespielt: "Zum Beispiel haben wir in einem Jahr J veröffentlicht, im nächsten Jahr K, im Jahr danach L, und in diesem Jahr werden wir M starten. Man kann vorhersagen, was im nächsten Jahr passieren wird."

Keine Details zu den Features von Android M

In dem Interview ging Lockheimer nicht so weit, genaue Informationen zu den Features von Android M preiszugeben. Aber er verriet, dass die neue Version des Betriebssystems von Google darauf abziele, eine gleichmäßigere Kommunikation zwischen den Geräten zu ermöglichen.

Die Gerüchteküche zur neuen Android-Version brodelt seit geraumer Zeit: Erst unlängst wurde bekannt, dass Android M beispielsweise die Akkus der Geräte weniger Beanspruchen soll. Das soll unter anderem durch eine bessere Abstimmung des Arbeitsspeichers erreicht werden. Außerdem soll das Betriebssystem künftig Fingerabdrucksensoren nativ unterstützen, sodass Ihr Euch in Apps und Dienste mit Eurem Fingerabdruck einloggen könnt. Zudem heißt es, dass zumindest Googles eigene Geräte auf zwei bis drei Jahre hinaus mit Updates für Android M versorgt werden sollen. Näheres wird Google wohl auf der Konferenz I/O bekannt geben, die am 28. Mai in San Francisco beginnt.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.