Probleme beim Cloud-Speicher: Google Drive ist down!

UPDATE
Keine Fotos, keine Texte, kein alles - nix geht mehr, wenn Google Drive down ist.
Keine Fotos, keine Texte, kein alles - nix geht mehr, wenn Google Drive down ist.(© 2014 Google Inc, CURVED)

Panne bei Google Drive! Aus noch unbekannten Gründen ist der Cloud-Speicher von Google seit Mittwoch Nachmittag gar nicht oder nur schwer und mit langen Ladezeiten erreichbar.

Google Drive hat momentan Probleme. Der Speicherdienst des weltgrößten Internetkonzerns ist seit Mittwoch Nachmittag für viele Nutzer nur schwer oder sogar gar nicht mehr zu erreichen. Das bedeutet, dass auf der Internetfestplatte ablegte Dateien, Fotos und Videos nicht mehr Sicherheit abrufbar sind und sich auch Dokumente nicht mit Garantie bearbeiten lassen.

Auf der Status-Seite teilt Google mit, dass die Techniker bereits auf der Suche nach dem Fehler sind. Solange er aber noch nicht gefunden ist, lässt sich aber nur schwer einschätzen, wie lange der Ausfall und die Beeinträchtigungen andauern.

In der CURVED-Redaktion sind momentan die Ladezeiten spürbar länger als üblich, aber alle Dokumente ließen sich noch erreichen.

Update vom 4. Juni 2014: Fehler behoben

Nach Angaben von Google ist der Fehler behoben und Drive sollte wieder ohne Einschränkungen funktionieren.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
YouTube Kids: Eltern erhal­ten mehr Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten
Michael Keller
YouTube Kids ist in Deutschland seit Herbst 2017 verfügbar
YouTube Kids erhält neue Features: 2018 sollen Eltern mehr Kontrolle über die von den Kindern abgerufenen Inhalte bekommen.
Wie Apple: Google ersetzt das Pisto­len-Emoji in Android
Christoph Lübben
Rechts im Bild seht ihr das neue Pistolen-Emoji von Android
Google entwaffnet Android: Aus dem Handfeuerwaffen-Emoji wird nun eine einfache Wasserpistole – wie bei Apple, Twitter und Samsung.