Google entfernt Nexus Player aus dem Play Store

Her damit !23
Nexus-Player, die Fernbedienung und der optionale Game-Controller
Nexus-Player, die Fernbedienung und der optionale Game-Controller(© 2014 Google)

Die Streaming-Box soll nicht mit den Vorgaben der US-Kommunikationsbehörde FCC konform sein, weshalb in den USA keine Vorbestellungen mehr möglich sind. Wann der Player wieder erhältlich sein wird, ist unklar. 

Vorbestellungen gestoppt

Ärger für Google: Erst am Mittwoch stellte der Suchmaschinenkonzern den Nexus Player vor und stellte die TV-Box am Freitag zum Vorbestellen in den Play Store. Vor einigen Stunden musste der Hersteller allerdings einen Rückzieher machen und das neue Gerät aus dem Shop entfernen.

"Dieses Gerät wurde nicht von der Federal Communications Commission zugelassen. Es steht nicht zum Verkauf, bis die Zulassung der FCC erhalten wurde", informiert Google Kunden, die das Produkt aufrufen wollen. Anscheinend hat das Unternehmen sein neuestes Produkt vorab nicht ausreichend mit der US-Kommunikationsbehörde FCC abgeklärt.

Erstes Android TV-Gerät

Die Set-Top-Box von Google ist die erste, auf der die neue Plattform Android TV laufen soll. Die Funktionen ähneln dem des Android-basierten Amazon Fire TVs. Der Player sollte eigentlich am 3. November in den Handel kommen. Inwiefern der Stopp der Vorbestellungen den geplanten Launchtermin beeinträchtigen wird, ist noch unklar. Das von Asus hergestellte Gerät kostet in den USA 99 US-Dollar. Ab wann die Box in Deutschland erhältlich ist, hat der Konzern noch nicht verraten.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
Nintendo Switch: Bald wohl keine Liefe­reng­pässe mehr
Stefanie Enge
Mit dem Start der neuen Spiele im Sommer sollen die Lieferenpässe der Nintendo Switch vorbei sein
Die Nintendo Switch ist immer noch flächendeckend ausverkauft. Doch mit dem Start der neuen Spiele im Sommer soll sich das ändern.