Google feiert 25 Jahre Mauerfall mit einem Video-Doodle

So präsentiert sich die Google-Startseite am 25. Jahrestag des Mauerfalls
So präsentiert sich die Google-Startseite am 25. Jahrestag des Mauerfalls(© 2014 Google)

Der Fall der Berliner Mauer, das symbolträchtige Ende der innerdeutschen Teilung, ist inzwischen 25 Jahre her – fragt sich nur: schon oder erst? Google gedenkt diesem historischen Ereignis auf seine Weise und platziert auf der Startseite der Suchmaschine anstelle des Firmenlogos ein tolles Video-Doodle zum Mauerfall.

Der Klick auf den Play-Button startet den fast anderthalb Minuten langen Clip, der mit den geschichtsträchtigen Bildern des Mauerfalls eröffnet. Dann zeigt das Video, wohin es die Bruchstücke der Berliner Mauer heutzutage so verschlagen hat und vermischt diese Gegenwartsaufnahmen immer mal wieder mit historischen Szenen.

Nach Ablauf der Spielzeit des Clips werdet Ihr automatisch zur Ergebnisseite für die Suche nach "Fall der Berliner Mauer" weitergeleitet – das Video fungiert damit quasi als kleiner Vorspann für einen Geschichts-Exkurs powered by Google.

Google portraitiert die Generation Mauerfall

Unterhalb des Suchfelds verweist Google übrigens auf seine Aktion #Deutschland25, in der einige durchaus interessante Geschichten aus der Generation der Mauerfall-Kinder portraitiert werden – jener heute 25-Jährigen, die die deutsche Teilung nur aus den Geschichtsbüchern kennen. Nach dem Start der Aktion Mitte Oktober konnte sich jeder interessierte Nutzer selbst mit einem Statement zu den 25 Themengebieten der Projektseite auf selbiger verewigen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Hangouts will das Antwor­ten erleich­tern
Michael Keller
Google stattet Hangouts mit einem Feature für smarte Antworten aus
Mit den Hangouts-Apps "Meet" und "Chat" konzentriert sich Google künftig auf Geschäftskunden. Die Chat-App soll eine smarte Antwort-Funktion erhalten.
Mit dem Google Assi­stant könnt ihr perso­na­li­sierte Nach­rich­ten anhö­ren
Michael Keller
Der Google Assistant will zu euch passende Nachrichten ausspielen
Egal ob über Google Home oder das Smartphone – der Google Assistant soll euch künftig noch individueller mit Nachrichten versorgen.
Google Allo am Ende: Darum wird der Messen­ger bald einge­stellt
Michael Keller
Im Frühling 2019 ist mit Google Allo Schluss
Allo wird nicht weitergeführt: Google hat nun auf die vielen Gerüchte reagiert und offiziell das Aus des Messengers angekündigt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.