Google goes Office: Eigene Apps für Tabellen & Docs

Google Docs und Google Tabellen sind für iOS und Android bereits erschienen
Google Docs und Google Tabellen sind für iOS und Android bereits erschienen(© 2014 App Store)

Aus den Diensten des Google-Drive-Pakets werden eigenständige Office-Apps: Mit Google Docs und Google Tabellen sind am Donnerstag bereits zwei neue Anwendungen veröffentlicht worden, eine eigene App für Präsentationen soll bald folgen.

UPDATE: Am Samstag hat Google ein Update für Google Drive veröffentlicht. Seitdem können Texte und Tabellen in der Drive-App nur noch angeschaut werden. Bearbeiten geht nur noch in Google Doc.

Die Textverarbeitungs-Software Google Docs steht im App Store und Play Store gleichermaßen zum kostenlosen Download bereit, ebenso wie das Spreadsheet-Tool Google Tabellen für iOS-Geräte und Android-Devices erhältlich ist. Die zum klassischen Office-Trio noch fehlende Google-App für Präsentationen soll in naher Zukunft nachkommen, wenngleich bislang kein konkreter Zeitplan verraten wurde. Mit Google Docs und Google Tabellen können wie gehabt Dokumente erstellt, bearbeitet und mit anderen geteilt und gemeinsam verwaltet werden. Eine Online-Verbindung ist für die Arbeit an den Dateien nicht nötig, denn die Apps speichern fortwährend automatisch und synchronisieren bei Verfügbarkeit dann mit Googles Cloud.

Googles Antwort auf Microsoft Office und Apples iWork-Apps

Die beiden neuen Apps sind eigentlich nicht neu, denn die Funktionen von Google Docs und Google Tabellen waren und sind auch weiterhin über die Apps Google Drive und Google Quickoffice, sowie mittels Web-Apps zugänglich. Die Neuerung besteht neben einem leicht veränderten Design in der klassischen Aufteilung der Office-Apps in ihre jeweiligen Dokument-Typen. Damit tritt Google in direkte Konkurrenz mit Apples hauseigenem iWork-Paket, dessen ansonsten kostenpflichtige Apps jedem Neukunden gratis mit jedem gekauften iPhone und iPad zur Verfügung gestellt werden, und natürlich der Mobil-Variante des etablierten Microsoft Office-Pakets.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.