Google I/O: Samsung stellt Android Wear-Smartwatch vor

Bei der Entwickler-Konferenz nächste Woche will Samsung das erstes Gerät, das auf der Wearable Tech-Plattform basiert, vorstellen.

Wearable Tech mit Google-Betriebssystem

Das erste Android Wear-Gadget könnte in Kürze der Öffentlichkeit präsentiert werden. Samsung will eine auf der Google-Technologie basierende Smartwatch im Rahmen der Entwickler-Konferenz Google I/O vorstellen. Die Veranstaltung findet von 25. bis 26. Juni in San Francisco statt.

Mit dem neuen Betriebssystem für Wearable Tech-Produkte soll der Smartphone-Hersteller sogar zwei Armbanduhren entworfen haben. Eine davon trägt einen Chip aus dem eigenen Haus, eine zweite hat einen Chip von Qualcomm integriert. Welche Version Samsung davon nächste Woche vorstellen wird, ist noch ungewiss.

Neues auch von LG

Stimmen die Gerüchte, so wäre der südkoreanische Konzern, der eng mit dem Silicon Valley-Riesen zusammenarbeitet, der erste Hersteller eines Android Wear-Geräts. Doch auch LG soll beim Entwickler-Zusammentreffen ein neues Produkt auf Basis der Google-Plattform präsentieren.

Die neue Samsung Smartwatch könnte als Goodie an die Teilnehmer ausgeteilt werden, so ein Insider. 6.000 Besucher erwarten die Veranstalter für die Google I/O nächste Woche. Die Produktankündigung ist gar nicht so unwahrscheinlich. Erst diese Woche veröffentlichte Google ein Video, in dem das Entwickler-Team über das Wearable Tech-Betriebssystem informiert. Die Einführung könnte ein Vorbote für den Android Wear-Schwerpunkt der Konferenz sein.

Weitere Artikel zum Thema
Gear S2: Samsung veröf­fent­licht Unpacked-Teaser-Video
Daniel Lüders
Her damit !37Samsung Gear 2: Schon im September soll die Smartwatch vorgestellt werden
Samsungs gewährt einen Einblick auf die Features seiner kommenden Smartwatch. Im Video stellt das Unternehmen einige Funktionen der Gear S2 vor.
Apple Watch gegen Moto 360, Pebble Steel und Gear 2 Neo
Jan Johannsen
So sieht die Apple Watch im Vergleich mit der Gear 2 Neo, der Moto 360 und der Pebble Steel aus.
Die Apple Watch wird erst nächstes Jahr in den Läden stehen, aber dank Martin Hajek könnt Ihr sie schon jetzt mit anderen Smartwatches vergleichen.
Galaxy Fold: So soll das falt­bare Smart­phone ausse­hen
Christoph Lübben
Bisher lässt uns Samsung weitgehend darüber im Dunkeln, wie das Galaxy Fold aussieht
Bislang hat Samsung das Aussehen des Galaxy Fold erfolgreich geheim gehalten. Ändert sich das nun? Bilder sollen das faltbare Smartphone zeigen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.