Google löscht Android-Backups – wenn Ihr Euer Smartphone nicht nutzt

Google Drive entsorgt ungenutzte Android-Backups nach einer Weile auf eigene Faust
Google Drive entsorgt ungenutzte Android-Backups nach einer Weile auf eigene Faust(© 2016 CURVED Montage)

Das Backup-Feature von Google macht es Euch einfach, beispielsweise von einem Android-Smartphone auf das Nächste zu wechseln. Falls Ihr Euch zwischendurch aber etwa dazu entscheidet, ein iPhone für Monate oder Jahre zu nutzen, solltet Ihr Euer altes Smartphone dennoch nicht vernachlässigen. Sonst gehen Eure gesicherten Daten womöglich verloren.

Genau der beschriebene Fall ist offenbar bei einem Reddit-Nutzer eingetreten. "Tanglebrook" wollte demnach sein Nexus 6P gegen ein neueres Android-Smartphone auswechseln und hat für den Übergang ein älteres iPhone genutzt. Die Daten vom 6P habe er via Backup-Funktion auf Google Drive gesichert. Nach einigen Monaten sei ihm dann aufgefallen, dass seine Sicherung spurlos verschwunden ist.

Backup mit Haltbarkeitsdatum

In der Tat gibt es ein Ablaufdatum für Android-Backups, die in der Cloud gespeichert werden. Auf der entsprechenden Support-Webseite von Google ist auch vermerkt, dass Eure Daten automatisch entfernt werden, sobald Ihr Euer Smartphone über einen längeren Zeitraum nicht genutzt habt. Ein Ablaufdatum werde aber erst nach einiger Zeit der Inaktivität eingeblendet.

Google vermerkt allerdings nicht, ab wann das Ablaufdatum auftaucht – und wie lange es dann dauert, ehe die Daten letztendlich entfernt werden. Ende 2016 will 9to5Google jedoch herausgefunden haben, dass es insgesamt nur 10 Wochen dauert, ehe Euer Android-Backup für immer verloren ist. Falls Ihr Eure Smartphone-Daten also für einen längeren Zeitraum einlagern wollt, empfehlen wir Euch das Anlegen einer Sicherungskopie auf einem Computer.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant für Android Auto ist jetzt verfüg­bar
Lars Wertgen
Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar
In den USA gibt es das Feature schon seit einigen Monaten, nun wurde der Google Assistant für Android Auto auch hierzulande freigeschaltet.
Android Auto: So klap­pen Tele­fo­nie und Navi­ga­tion mit Sprach­be­feh­len
Lars Wertgen
Android Auto bringt Smartphone-Apps auf euer Infotainment-System
Navigieren und Anrufe mit Sprache starten: Dank Android Auto und Google Assistant kann euch euer Fahrzeug hören und Befehle umsetzen.
Apple CarPlay erlaubt unter iOS 12 den Wech­sel zu Google Maps
Lars Wertgen
Google Maps läuft nun auch mit Apple CarPlay
Apple öffnet sich mit iOS 12 für die Anwendungen von externen Navi-Apps: Mit CarPlay könnt ihr ab sofort auch Google Maps nutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.