Google Maps ist jetzt ein Corona-Radar

Nicht meins17
Google Maps navigiert euch nun auch durch das Corona-Infektionsgeschehen
Google Maps navigiert euch nun auch durch das Corona-Infektionsgeschehen(© 2019 CURVED)

Ende September 2020 hat der Suchmaschinenriese ein neues Corona-Feature für Google Maps angekündigt. Mittlerweile ist dieses zumindest für Android-Smartphones auch in Deutschland ausgerollt. Über die Karten-App könnt ihr dementsprechend Infos zum Infektionsgeschehen in verschiedenen Regionen abrufen.

Ihr wollt verreisen und fragt euch, wie sehr euer gewünschter Zielort gerade unter der Corona-Pandemie leidet? Dann könnt ihr ab sofort Google Maps zu den Infektionen befragen. Tippt ihr auf das Symbol oben rechts unter eurem Profil-Icon, steht euch unter Kartendetails "COVID-19-Info" zur Auswahl. Danach zeigt euch die App die durchschnittlichen Neuinfektionen der letzten sieben Tage an.

Genauer gesagt handelt es sich um die Infektionen pro 100.000 Einwohner in einer Region. Ein Wert, mit dem auch die Bundesregierung arbeitet: Liegt dieser in einem Ort über 50, ist mit weiteren Maßnahmen zur Eindämmung des Virus zu rechnen (stand: 29. September 2020).

Das bedeutet die Angabe von Google

Durch diese Art der Darstellung erscheint der Wert allerdings niedriger, als ihr ihn womöglich aus den Nachrichten kennt, da hier meist die absoluten Zahlen auftauchen. Ein Beispiel: Deutschland hat in der vergangenen Zeit zwischen 1400 und 2500 Neuinfektionen pro Tag gemeldet. Doch Google zeigt euch für das gesamte Land nur eine Zahl von durchschnittlich zwei Neuinfektionen pro Tag an.

Wie bereits erwähnt, ist der Wert von zwei Infektionen aber gerechnet pro 100.000 Einwohner und gemessen an der gesamten Population Deutschlands (Stand: 29. September 2020). Damit ihr euch das Rechnen an dieser Stelle sparen könnt: Das bedeutet, dass sich innerhalb der letzten sieben Tage im Schnitt etwa 1600 Personen pro Tag infiziert haben.

So sieht das Corona-Feature aus.(© 2020 CURVED)

Tendenz bei Google Maps inklusive

In einigen Regionen wird der Wert nur pro Land dargestellt. In anderen Teilen der Welt, darunter auch Deutschland, bekommt ihr genauere Infos. Hier könnt ihr die durchschnittlichen Neuinfektionen pro Bundesland einsehen. Als Zusatz zeigt euch Google Maps an, ob die Zahl der Infektionen in einem Gebiet gerade eher rückläufig sind oder steigen. Sinn der Sache ist laut Google, dass ihr einfacher entscheiden könnt, ob ihr an einen bestimmten Ort reisen möchtet (oder solltet).

Wenn ihr die Neuinfektionen pro Tag für eine Region checken wollt, müsst ihr euch aber weiterhin bei anderen Quellen als Google Maps bedienen. Wo ihr Statistiken und Tracker findet, haben wir für euch in diesem Artikel zusammengefasst. 


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Smart26Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Google Maps: Das passiert, wenn ihr mit 99 Handys durch die Stadt zieht
Lars Wertgen
Gefällt mir9Google Maps
Ein Mann hat das System von Google Maps ausgetrickst und ein "Verkehrschaos" verursacht. Er benötigte dafür nur einen Handkarren und 99 Smartphones
Google Maps trifft Über­set­zer: Nie wieder lost in trans­la­tion
Guido Karsten
Gab’s schon9Google Maps bietet auf Reisen allerhand Unterstützung
Google Maps ist eine äußerst nützliche App. Ein Update fügt nun eine weitere Funktion hinzu, die gerade Auslandsreisen einfacher gestalten kann.