Google Maps: News und Fotos

Wege finden und interessante Orte entdecken: Mit Google Maps wird Euer Tablet oder Smartphone zum Navigationsgerät, das Euch online und offline zum Ziel führen kann. Die App zeigt Euch auch interessante Orte am Rande einer Route an, beispielsweise Restaurants, Hotels oder Sehenswürdigkeiten.

Eigentlich war Google Maps im Februar 2005 als Dienst für Desktop-Geräte gestartet, mittlerweile gibt es ihn auch als App für Smartphones und Tablets. Wenn die GPS-Funktion des Gerätes aktiviert ist, kann die Anwendung Euch präzise orten und bei Bedarf auch per Sprachanweisung ans Ziel führen – ganz wie ein Navigationsgerät im Auto. Wer keine Flatrate für eine Internetverbindung besitzt, kann Karten inklusive Strecken auch für die Offline-Nutzung speichern. So vermeidet Ihr zum Beispiel im Urlaub teure Roaming-Gebühren.

Bubble Buttons für schnellere Navigation

Der Funktionsumfang von Google Maps kann sich in Details unterscheiden, je nachdem, welches Betriebssystem sich auf dem Gerät befindet. So könnt Ihr Euch beispielsweise mit einem Android-Tablet bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln von Google Maps die Umsteige-Hinweise als Klingelton oder per Sprachanweisung ausgeben lassen. Aber auch auf anderen Tablets wurden viele Bus- und Bahnverbindungen in die Routenführung integriert. Mithilfe der 360 Grad-Ansicht könnt Ihr mit Google Maps auch viele Städte erkunden.

Ein praktisches Feature der Navi-App ist zudem, dass neben dem Namen einer Lokalität die sogenannten "Bubble Buttons" erscheinen. Über diese könnt Ihr beispielsweise ein Restaurant direkt anrufen oder dieses als Ziel festlegen. Mittlerweile bietet Google Maps Karten für 220 Länder und über 2800 Städte auf der ganzen Welt. Die Gratis-App Google Maps ist für mobile Geräte mit den Betriebssystemen iOS, Android und Windows Phone verfügbar.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Google Inc.
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Reisen + Navigation
Alle passenden Tipps
Mit Google Maps für iOS könnt Ihr nicht nur beim Erstellen von Routen die Distanz zwischen mehreren Punkten ermitteln
Google Maps für iOS: So messt Ihr Entfer­nun­gen auf iPhone und iPad
Francis Lido

Auch unter iOS ist es möglich, mit Google Maps Entfernungen zu messen. Wir zeigen Euch, wie Ihr Distanzen mit der App bestimmen könnt.

Google Maps schätzt die Parksituation am Reiseziel ein
Google Maps: So findet Ihr mit der Karten-App leich­ter einen Park­platz
Lars Wertgen

Parkplatz-Info in Google Maps: Der Kartendienst informiert über die Situation vor Ort. So nutzt ihr diese und zukünftige Features.

Entfernung messen: Auf dem Computer zeigt Euch Google Maps die Streckenlänge unten im Kasten an
Lauf­stre­cke mit Google Maps planen: Route wählen und Entfer­nung bestim­men
Christoph Lübben1

Mit Google Maps könnt Ihr neue Laufstrecken durchplanen: Der Karten-Dienst besitzt ein Feature, mit dem Ihr Entfernungen bestimmen könnt.

Google Maps erlaubt Euch das Teilen von ganzen Streckenverläufen
Google Maps: Stand­ort live mit Freun­den teilen – so geht's
Michael Keller

Mit Google Maps könnt Ihr Freunden Euren Standort mitteilen – in Echtzeit und sogar während einer Navigation. Wir erklären, wie das funktioniert.

Die ZenWatch 3 dient auch als Interface für Google Maps am Handgelenk
ZenWatch 3: So nutzt Ihr die Schritt-für-Schritt-Navi­ga­tion von Google Maps
Christoph_Groth

Die ZenWatch 3 eigenet sich als praktische Hilfe für Unterwegs mit der Turn-by-Turn-Navigation. So nutzt Ihr das Google Maps-Feature zu Eurem Vorteil.

Auch bei einem Ausflug durch Tokyo steht Google Maps bereit
Routen für Fahr­rad­tou­ren und Wande­run­gen mit Google Maps erstel­len
Christoph_Groth

Ausflug planen mit Google Maps: Das Karten-Tool erlaubt Euch, eigene Routen abzuspeichern, Entfernung und Wegbeschreibung inklusive. Und so geht's.