Google Maps für Android funktioniert jetzt auch offline

Her damit !40
Ausschnitte von Karten konntet Ihr schon vorher herunterladen.
Ausschnitte von Karten konntet Ihr schon vorher herunterladen.(© 2015 CURVED)

Google Maps erhält endlich einen Offline-Modus. Ab sofort könnt Ihr Euch Kartenmaterial von Google einfach aufs Smartphone laden.

Laut Google-Blog sind rund 60 Prozent der Weltbevölkerung noch heute ohne Internet. Und auch da, wo es eine Verbindung zum World Wide Web gibt, lässt die Bandbreite teils zu wünschen übrig. Deshalb gibt es für Google Maps nun einen Offline-Modus. Schon auf der Google I/O 2015 hatte Google die Funktion angekündigt.

So einfach ladet Ihr Karten herunter

Um Kartenmaterial herunterzuladen, müsst Ihr einfach nur nach einer Stadt oder einem Land suchen und auf den Download-Button tippen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Ihr könnt auch mit den Offline-Daten eine "Turn by turn"-Navigation starten, nach Zielen und Informationen, wie Öffnungszeiten von Geschäften oder Museen, suchen. Bei schlechter Netzabdeckung wechselt Google Maps automatisch in den Offline-Modus. Stimmt die Verbindung wieder, greift der Kartendienst online darauf zu. Beim Urlaub im Ausland könnt Ihr aber auch dauerhaft offline navigieren.

Damit sich der Download des Materials nicht auf Euer Datenvolumen niederschlägt, könnt Ihr Karten ausschließlich über eine bestehende WLAN-Verbindung herunterladen. Das Update gibt es in den kommenden Tagen zunächst nur für Android-Nutzer. Für iOS will Google die Funktion in Kürze nachreichen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: So sieht Augmen­ted-Reality-Navi­ga­tion mit dem iPhone aus
Michael Keller9
Supergeil !25Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo
Mit iOS 11 wird Augmented Reality Einzug auf dem iPhone halten. Wie die Navigation künftig aussehen könnte, zeigt eine aktuelle ARKit-Demo.
Neuer Trai­ler zu "The Defen­ders" verspricht eine Menge Action
Michael Keller
The Defenders Trailer 2
Netflix hat den zweiten Trailer zur Serie "The Defenders" veröffentlicht – der den Krieg zwischen "The Hand" und den Superhelden anteasert.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller8
Weg damit !13Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.