Google Maps: Update 8.2 bringt Höhenkarten für Radler

Supergeil !6
Hier im flachen Norden sind Höhenkarten bei Fahrradtouren fast überflüssig
Hier im flachen Norden sind Höhenkarten bei Fahrradtouren fast überflüssig(© 2014 Flickr/Mikelo)

Auto- und Radfahrer dürften zu den größten Profiteuren des Google Maps Update 8.2 gehören. Die eine Gruppe kann das Navi jetzt auch mit Sprachbefehlen bedienen, während die Hände am Steuer bleiben, während Höhenkarten und empfohlene Routen allzu exzessivem Strampeln vorbeugen.

"Bring mich zu dieser Adresse", ist einer der neuen Sprachbefehle, die in Google Maps mit dem Update 8.2 möglich sind, wie Android Police herausgefunden hat. Was nach einem tollen Feature klingt, erweist sich in der Praxis aber als noch nicht ganz ausgereift, heißt es dort. Auch leichteste Abweichungen führten dazu, dass der Befehl nicht erkannt wird. Google Search hingegen gebe sich deutlich ausgereifter. Dennoch dürfte es weniger gefährlich sein, während der Fahrt Sprachbefehle zu wiederholen als am Smartphone herumzuspielen.

Neue Features zunächst nur in den USA

Explizit als Beta markiert sind die neuen Höhenkarten, die sich ausdrücklich an Fahrradfahrer richten. Auf Wunsch schlägt Google Maps dem geneigten Radler Routen mit möglichst wenig oder – für die Hartgesottenen – möglichst viel Steigung vor. Ganz neu ist das Feature nicht: Seit Mai ist es in der Web-Version von Google Maps zugänglich. Allzu viel scheint sich seitdem nicht getan zu haben, da es sich wie gesagt immer noch in einer Beta befindet. Wann das Update auch den Weg zu uns findet, ist außerdem unklar – vorerst ist Update 8.2 US-Nutzern vorbehalten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.