Google Messenger: Nachrichten von der SIM-Karte managen

Naja !8
Mit dem Google Messenger könnt Ihr bald SMS von der SIM-Karte anzeigen
Mit dem Google Messenger könnt Ihr bald SMS von der SIM-Karte anzeigen(© 2014 Google, CURVED Montage)

Gespeicherte SMS verwalten: Der Google Messenger ist auf Eurem Smartphone für das Verschicken und Empfangen von SMS verantwortlich. Bald könnte die App um ein nützliches Feature erweitert werden – das Bearbeiten von Nachrichten, die auf der SIM-Karte des Gerätes gespeichert sind.

Die Möglichkeit zum Verwalten von SMS auf der SIM-Karte soll mit dem nächsten Update für den Google Messenger eingeführt werden, berichtet Android Police. Die Nachrichten-App wird damit auf Version 1.8.266 gebracht. Fraglich ist bislang, ob die vorhergehenden Versionen des Dienstes zwar Zugriff auf diese Nachrichten hatten, sie aber nicht darstellen konnten; oder ob der Messenger gar nicht die Fähigkeit besaß, die SMS auf der SIM-Karte überhaupt erkennen zu können.

Nur ansehen oder löschen

Der Funktionsumfang des "SIM-Nachrichten-Managers" im Google Messenger ist denkbar gering: Ihr könnt die auf der Karte hinterlegten SMS ansehen und löschen. Das Verschieben von Nachrichten auf das Smartphone oder auf die Karte ist leider nicht möglich. Es sei aber denkbar, dass Google diese Funktionen mit einem künftigen Update für den Messenger nachliefert. Wenn Ihr eine solche Aktion vornehmen möchtet, braucht Ihr dafür derzeit die App eines Drittanbieters.

Das Speichern von Nachrichten auf der SIM-Karte war früher weiter verbreitet als heute. Das hängt damit zusammen, dass dieses Vorgehens oftmals nicht mehr nötig ist – aufgrund von größeren Speichern auf Smartphones sowie Cloud-Diensten und Umzugs-Apps, die Euch die Mitnahme von Daten auf ein anderes Gerät erleichtern. Zudem ist der Speicherplatz auf SIM-Karten begrenzt; laut Android Police könnten dort höchstens 50 SMS abgelegt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Wie Apple: Google ersetzt das Pisto­len-Emoji in Android
Christoph Lübben
Rechts im Bild seht ihr das neue Pistolen-Emoji von Android
Google entwaffnet Android: Aus dem Handfeuerwaffen-Emoji wird nun eine einfache Wasserpistole – wie bei Apple, Twitter und Samsung.
Googles neues Gmail: Frisches Design, Selbst­zer­stö­rung für E-Mails und mehr
Marco Engelien1
Gmail
Google krempelt Gmail um. Der Mail-Dienst bekommt nicht nur ein frisches Design sondern auch praktische Funktionen. Alle Neuheiten gibt's hier.
YouTube Remix kommt: Das Ende von Google Play Music naht
Michael Keller
YouTube Remix wird vermutlich ein eigenes Icon erhalten
Die Tage von Google Play Music sind gezählt: Vermutlich wird der Dienst in nicht allzu ferner Zukunft von "YouTube Remix" abgelöst.