Google Now bindet endlich externe Apps ein

Her damit !12
Mit Google Now können jetzt auch Informationen von externen Apps angezeigt werden.
Mit Google Now können jetzt auch Informationen von externen Apps angezeigt werden.(© 2014 CURVED)

Der persönliche Android-Assistent wird mit einem neuen Update noch hilfreicher. Ab sofort integriert Google Now auch externe Dienste. Zum Start hat das Tool 40 Apps eingebunden, darunter Airbnb und den Guardian. 

Google Now Cards für externe Dienste

Wer ein Taxi buchen will, eine Unterkunft sucht oder Musik hören will, kann das neuerdings auch über Google Now machen. Der persönliche Assistent integriert jetzt endlich externe Dienste. Für den Anfang hat die Android-App 40 neue Dienste eingebunden. Mit einer Pandora-Integration werden in den Google Now-Karten etwa Musikvorschläge eingebunden. The Guardian kann den persönlichen Assistenten mit Nachrichten beliefern. Wer in der Airbnb-App kürzlich nach einer Unterkunft gesucht hat, sieht diese in Google Now wieder, um sie gegebenenfalls zu buchen. Auch die Reisesuchmaschine Kayak und eBay gehören zu den ausgewählten Diensten von Drittanbietern.

Weitere Einbindungen geplant

Nutzer können sich entscheiden, ob sie die externen Apps in ihrem Google Now anzeigen lassen wollen. Damit die Einbindung auch funktioniert, muss die jeweilige Android-Anwendung auch installiert sein. Klickt ein User auf eine Karte in dem persönlichen Assistenten, so wird er auf die App weitergeleitet. Google Now verwendet für das neue Feature zwar Lokalisierungsdaten, teilt diese eigenen Angaben zufolge allerdings nicht mit den Drittanbietern.

Google kündigt an, noch weitere Apps in sein Tool zu integrieren. Um die neue Funktion nutzen zu können, muss das Update für Google Now heruntergeladen werden. Dass externe Dienste Teil des persönlichen Assistenten werden könnten, vermutete Android Police bereits vor einigen Wochen.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book Messen­ger lässt Euch künf­tig mit Emojis reagie­ren
Der Facebook Messenger erhält die "Message Reactions" sowie die "Mentions"
Der Facebook Messenger bekommt zwei neue Funktionen spendiert: Mit "Message Reactions" und "Mentions" wird die App in Kürze noch vielfältiger.
Samsung belohnt Vorbe­stel­ler des Galaxy S8 wohl wieder mit Gear VR
Samsung will den Erfolg des Galaxy S8 sicherstellen
Das Galaxy S8 steht in den Startlöchern – und Samsung scheint Vorbesteller mit einem ganzen Paket an Goodies locken zu wollen.
Shadow­gun Legends: Beein­dru­ckende Grafi­ken auf aktu­el­len Smart­pho­nes
1
Shadowgun Legends erscheint für iOS und Android
Eine Grafik wie auf der PlayStation 3 oder Xbox 360: Shadowgun Legends ist ein Mobile-Game für iOS und Android, das verdammt gut aussieht.