Google Now bindet endlich externe Apps ein

Her damit !12
Mit Google Now können jetzt auch Informationen von externen Apps angezeigt werden.
Mit Google Now können jetzt auch Informationen von externen Apps angezeigt werden.(© 2014 CURVED)

Der persönliche Android-Assistent wird mit einem neuen Update noch hilfreicher. Ab sofort integriert Google Now auch externe Dienste. Zum Start hat das Tool 40 Apps eingebunden, darunter Airbnb und den Guardian. 

Google Now Cards für externe Dienste

Wer ein Taxi buchen will, eine Unterkunft sucht oder Musik hören will, kann das neuerdings auch über Google Now machen. Der persönliche Assistent integriert jetzt endlich externe Dienste. Für den Anfang hat die Android-App 40 neue Dienste eingebunden. Mit einer Pandora-Integration werden in den Google Now-Karten etwa Musikvorschläge eingebunden. The Guardian kann den persönlichen Assistenten mit Nachrichten beliefern. Wer in der Airbnb-App kürzlich nach einer Unterkunft gesucht hat, sieht diese in Google Now wieder, um sie gegebenenfalls zu buchen. Auch die Reisesuchmaschine Kayak und eBay gehören zu den ausgewählten Diensten von Drittanbietern.

Weitere Einbindungen geplant

Nutzer können sich entscheiden, ob sie die externen Apps in ihrem Google Now anzeigen lassen wollen. Damit die Einbindung auch funktioniert, muss die jeweilige Android-Anwendung auch installiert sein. Klickt ein User auf eine Karte in dem persönlichen Assistenten, so wird er auf die App weitergeleitet. Google Now verwendet für das neue Feature zwar Lokalisierungsdaten, teilt diese eigenen Angaben zufolge allerdings nicht mit den Drittanbietern.

Google kündigt an, noch weitere Apps in sein Tool zu integrieren. Um die neue Funktion nutzen zu können, muss das Update für Google Now heruntergeladen werden. Dass externe Dienste Teil des persönlichen Assistenten werden könnten, vermutete Android Police bereits vor einigen Wochen.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram zeigt euch nun eure Nutzungs­dauer an
Christoph Lübben
Einige Nutzer können mit Instagram schon einmal die Zeit vergessen
Instagram weiß, wie lange ihr surft: Künftig zeigt euch die App an, was ihr für eine Nutzungsdauer habt. Gerade für Viel-Nutzer womöglich praktisch.
"Star Wars: Jedi Chal­len­ges": Lenovo bietet dritte Erwei­te­rung kosten­los an
Francis Lido
Nun könnt ihr also Rey gegenübertreten
Die dritte Erweiterung für "Star Wars: Jedi Challenges" heißt "Dark Expansion": Unter anderem könnt ihr jetzt Kylo Ren steuern.
Galaxy S9 (Plus): Ab heute könnt ihr Android Pie und One UI auspro­bie­ren
Francis Lido6
Galaxy S9 und S9 Plus bieten ab Werk noch Android Oreo
Für Galaxy S9 und S9 Plus steht Android Pie jetzt als Beta zur Verfügung. Über dem Betriebssystem liegt Samsung neue Benutzeroberfläche One UI.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.