Google Now bindet endlich externe Apps ein

Her damit !12
Mit Google Now können jetzt auch Informationen von externen Apps angezeigt werden.
Mit Google Now können jetzt auch Informationen von externen Apps angezeigt werden.(© 2014 CURVED)

Der persönliche Android-Assistent wird mit einem neuen Update noch hilfreicher. Ab sofort integriert Google Now auch externe Dienste. Zum Start hat das Tool 40 Apps eingebunden, darunter Airbnb und den Guardian. 

Google Now Cards für externe Dienste

Wer ein Taxi buchen will, eine Unterkunft sucht oder Musik hören will, kann das neuerdings auch über Google Now machen. Der persönliche Assistent integriert jetzt endlich externe Dienste. Für den Anfang hat die Android-App 40 neue Dienste eingebunden. Mit einer Pandora-Integration werden in den Google Now-Karten etwa Musikvorschläge eingebunden. The Guardian kann den persönlichen Assistenten mit Nachrichten beliefern. Wer in der Airbnb-App kürzlich nach einer Unterkunft gesucht hat, sieht diese in Google Now wieder, um sie gegebenenfalls zu buchen. Auch die Reisesuchmaschine Kayak und eBay gehören zu den ausgewählten Diensten von Drittanbietern.

Weitere Einbindungen geplant

Nutzer können sich entscheiden, ob sie die externen Apps in ihrem Google Now anzeigen lassen wollen. Damit die Einbindung auch funktioniert, muss die jeweilige Android-Anwendung auch installiert sein. Klickt ein User auf eine Karte in dem persönlichen Assistenten, so wird er auf die App weitergeleitet. Google Now verwendet für das neue Feature zwar Lokalisierungsdaten, teilt diese eigenen Angaben zufolge allerdings nicht mit den Drittanbietern.

Google kündigt an, noch weitere Apps in sein Tool zu integrieren. Um die neue Funktion nutzen zu können, muss das Update für Google Now heruntergeladen werden. Dass externe Dienste Teil des persönlichen Assistenten werden könnten, vermutete Android Police bereits vor einigen Wochen.


Weitere Artikel zum Thema
Android 7.1.1 Nougat ist da: die Neuhei­ten im Über­blick
Marco Engelien
Android 7.1.1 bringt Launcher Shortcuts auch aufs Nexus 5X.
Die wenigsten Smartphones haben das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten, da legt Google schon die Android 7.1.1 für Pixel- und Nexus-Geräte nach.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
UPDATEHer damit !7Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.
LG G6 könnte wasser­dicht sein und kabel­lo­ses Aufla­den ermög­li­chen
Christoph Groth1
So stellt sich ein Designer das LG G6 samt kabelloser Ladestation vor
LG könnte das LG G6 wasserdicht machen – auf Kosten von Modulen und einem austauschbaren Akku. Dafür soll das Gerät kabelloses Laden unterstützen.