Google Now Launcher soll bald aus dem Play Store verschwinden

Peinlich !12
Der Google Now Launcher ist beispielsweise auf dem Nexus 5 vorinstalliert
Der Google Now Launcher ist beispielsweise auf dem Nexus 5 vorinstalliert(© 2014 CURVED Montage)

Auf Wiedersehen, Google Now Launcher: Schon bald soll der beliebte Launcher nicht mehr im Play Store verfügbar sein. Wer auf seinem Smartphone noch auf den Google Now Launcher setzt, kann dies aber auch weiterhin tun. Ob der Pixel Launcher zum offiziellen Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.

Google soll Android Police zufolge eine E-Mail an seine Partner verschickt haben. In dieser informiere das Unternehmen darüber, dass der Google Now Launcher bis zum Ende des ersten Quartals 2017 aus dem Play Store verschwinden wird – also spätestens bis zum 31. März. Schon Anfang März seien Hersteller nicht mehr in der Lage, neue Smartphones vorinstalliert mit diesem Launcher auf den Markt zu bringen.

Service bleibt

Updates werde der Google Now Launcher dennoch erhalten: über die Google-App. Wer den Launcher nutzt, bekommt demnach also immer noch Support. Sollte er in der Vergangenheit zudem bereits installiert worden sein, sei dies auch nach der Entfernung aus dem Store noch möglich. Mit größeren Updates und Veränderungen sollten Nutzer jedoch nicht mehr rechnen. Grund für die Entfernung aus dem Play Store sei auch der Umstand, dass sich das Google Now-Panel in beinahe jeden anderen Launcher über die Google-App integrieren lasse.

Der Google Now Launcher wurde vor rund drei Jahren im Februar 2014 veröffentlicht und seitdem über 50 Millionen Mal im Play Store heruntergeladen. Ungefähr zum Release der Google Pixel-Smartphones hat der Suchmaschinenriese 2016 auch den neuen Pixel Launcher als eine Art Nachfolger zur Verfügung gestellt. Dieser ist aktuell jedoch nur mit dem Pixel und Pixel XL kompatibel. Es bleibt zu hoffen, dass der Pixel Launcher durch den Wegfall seines Vorgängers bald ein Update erhält, um auch mit anderen Android-Geräten zusammenzuarbeiten.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S7 und S7 edge: Oreo-Update erneut gest­ar­tet
Francis Lido3
Her damit !12Das Galaxy S7 erhält endlich das Update auf Android Oreo – erneut
Besitzer von Galaxy S7 und S7 edge können in Kürze Android Oreo installieren. Nach einer kurzen Unterbrechung setzt Samsung den Rollout nun fort.
Samsung Galaxy A3 (2017): Oreo-Update ist jetzt für Deutsch­land verfüg­bar
Christoph Lübben
Das Galaxy A3 (2017) bekommt nun Android Oreo
Das Samsung Galaxy A3 für 2017 erhält nun ebenfalls Android Oreo. Die Firmware steht bereits zum Download bereit, aber noch nicht OTA.
YouTube Music ist offi­zi­ell: Das steckt in Googles neuem Stre­a­ming-Dienst
Marco Engelien
YouTube bekommt einen eigenen Musik-Dienst
Googles neuer Streaming-Dienst YouTube Music geht in Kürze an den Start. Die gute Nachricht: Der Dienst wird auch in Deutschland verfügbar sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.