Google Pixel 4: Das perfekte Smartphone für Gamer und Fotografen?

Das Google Pixel 4 soll ein "smootheres" Display als das Pixel 3 XL (Bild) mitbringen
Das Google Pixel 4 soll ein "smootheres" Display als das Pixel 3 XL (Bild) mitbringen(© 2019 CURVED)

Was kann der Bildschirm des Google Pixel 4? Voraussichtlich im Oktober 2019 wird das Unternehmen sein neues Top-Smartphone offiziell präsentieren. Nun gibt es neue Gerüchte zur Ausstattung, die Gamer erfreuen dürfte. Dabei geht es um eine besondere Eigenschaft des Displays.

Die Bildschirme von Google Pixel 4 und 4 XL sollen eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hz aufweisen, berichtet 9to5Google unter Berufung auf eine "vertrauenswürdige Quelle". Dieses Feature will das Unternehmen unter der Bezeichnung "Smooth Display" vermarkten. Sollte das Gerücht stimmen, würden die beiden Smartphones zur Konkurrenz aufschließen – wie dem OnePlus 7 und dem ausgeschriebenen Gaming-Smartphone Razer Phone 2.

Somit ergibt sich mittlerweile ein detailliertes Bild davon, wie die Displays von Pixel 4 und 4 XL aussehen werden. Der Bildschirm des kleineren Smartphones soll in der Diagonale 5,7 Zoll messen und in Full HD+ auflösen. Das Display des Google Pixel 4 XL misst angeblich stolze 6,3 Zoll und löst in QHD+ auf.

So wird das Google Pixel 4 zur DSLR-Kamera

Offenbar will der Suchmaschinenriese zumindest im kleineren Modell des Google Pixel 4 eine Dualkamera verbauen. Die eine Linse soll mit 12 MP auflösen und einen besonderen Autofokus mitbringen. Bei der anderen handelt es sich angeblich um eine Telefoto-Linse, die mit 16 MP auflöst. Die XL-Version könnte euch sogar eine Triple-Kamera bieten. Interessant: Offenbar plant Google einen DSLR-Aufsatz, den ihr vermutlich als Zubehör erwerben könnt.

Stereo-Sound und großer Arbeitsspeicher

Wenn ihr das Google Pixel 4 zum Spielen oder für Video-Streaming benutzt, dürfte euch noch ein anderes Feature als das Smooth Display erfreuen. Beide Ausführungen des Smartphones sollen Stereo-Lautsprecher bieten und der 6 GB große Arbeitsspeicher ermöglicht eine Rechenleistung, die dem Gaming zugutekommt. Weitere Features sind das Sicherheitsmodul Titan M und Android Q inklusive Update-Garantie für drei Jahre.

Erst kürzlich hat Google selbst zwei spannende Features des Pixel 4 verraten. So wird das Smartphone beispielsweise eine 3D-Gesichtserkennung ermöglichen, die sich mit der von Apple messen können soll. Außerdem könnt ihr das Smartphone dank eines Radars ohne Berührung steuern – indem ihr in der Nähe des Gerätes Gesten ausführt. Auf diese Weise könnt ihr zum Beispiel einen Song wechseln oder die Schlummer-Funktion des Weckers auf dem Google Pixel 4 aktivieren.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11, Pixel 4a und Co.: Google I/O 2020 findet im Mai statt
Francis Lido
Sundar Pichai hat die Google I/O 2020 angekündigt
Die Google I/O 2020 findet Mitte Mai statt. Android 11 und das Google Pixel 4a (XL) sind voraussichtlich die Highlights des Events.
Sonos stellt Upda­tes ein: Nutzer beschwe­ren sich über #sonos­gate
Felix Fischaleck
Keine Updates mehr: Sonos unterstützt ältere Geräte künftig nicht mehr
Sonos kündigt an, keine Updates mehr für ältere Geräte anzubieten. Die Empörung der Kunden lässt nicht lange auf sich warten.
Google Pixel 4a ohne Gesten­steue­rung? Das steckt hinter dem Verzicht
Felix Fischaleck
Ohne Gestensteuerung: das Google Pixel 4a kommt voraussichtlich ohne Motion Sense aus
Aus für die Gestensteuerung? Berichten zufolge soll das Google Pixel 4a ohne Gestensteuerung auskommen.