Google Pixel 4 (XL) schon vorbestellbar: Letzte Geheimnisse gelüftet?

Her damit5
Das Google Pixel 4 ist bereits vorbestellbar
Das Google Pixel 4 ist bereits vorbestellbar(© 2019 via Twitter @Google)

Der Suchmaschinenriese scheint keinen großen Wert darauf zu legen, sein nächstes Smartphone geheimzuhalten. Vor der Präsentation am kommenden Dienstag scheint nahezu alles zum Google Pixel 4 bekannt. Nun ist das Gerät sogar bereits bei einem großen Online-Händler vorbestellbar. Die entsprechende Produktseite gibt den nächsten Vorgeschmack auf das Handy.

Best Buy nimmt in Kanada bereits Vorbestellungen für das Google Pixel 4 und dessen XL-Version entgegen. Der Händler listet die komplette Ausstattung sowie einige Features, die die Smartphones auszeichnen sollen. Beide Modell besitzen demnach die gleiche Dualkamera. Sie beinhaltet offenbar ein 12-MP-Hauptobjektiv, dem eine 16-MP-Linse zur Seite steht. Bei letzterer handelt es sich bisherigen Informationen zufolge um ein Tele-Objektiv. Videos nehmen die Smartphones anscheinend mit einer Auflösung von bis zu 4K auf.

Google Pixel 4 (XL) mit 90-Hz-Display

Auf der Vorderseite erwartet euch angeblich ein einzelnes Selfie-Objektiv  mit einer Auflösung von 8 MP. Das OLED-Display messe beim Google Pixel 4 5,7 Zoll in der Diagonale und löse in Full HD+ auf. Die XL-Version soll dagegen einen 6,3 Zoll großen QHD+-Bildschirm mitbringen. In beiden Fällen handle es sich um ein sogenanntes "Smooth Display". Offenbar setzt der Hersteller auf eine Bildwiederholrate von 90 Hz.

Ihr könnt euch also auf eine sehr flüssige Darstellung einstellen, die sich etwa beim Scrollen bemerkbar machen dürfte. In welchen Bereichen ihr noch davon profitiert, bleibt abzuwarten. Die 90 Hz des OnePlus-7-Pro-Displays etwa unterstützen nicht alle Apps. Als Antrieb diene dem Pixel 4 (XL) Qualcomms Top-Chipsatz Snapdragon 855. Es kommt also wohl nicht der aktuellere Snapdragon 855+ zum Einsatz, der etwa im OnePlus 7T zu finden ist.

Der Hersteller soll zudem in beiden Geräten 6 GB RAM verbauen. Der interne Speicher ist bei den vorbestellbaren Modellen 64 GB groß. Wir gehen aber davon aus, dass zum Launch noch weitere Konfigurationen verfügbar sein werden. Als besondere Features hervor hebt Best Buy die Gesichtserkennung und die radargestützten berührungslosen Gesten. Darüber hinaus soll das Google Pixel 4 auch Laien fantastische Fotos ermöglichen.

Größerer Akku für die XL-Version

Das Google Pixel 4 XL scheint einen deutlich größeren Akku zu bekommen. Laut Best Buy bietet er eine Kapazität von 3700 mAh. Das kleinere Pixel 4 müsse sich dagegen mit 2800 mAh begnügen. Einen Preis nennt der Händler nicht. Interessierte können für 50 Kanadische Dollar ein Gerät reservieren. Zur Auswahl stehen die schwarze und die weiße Ausführung, nicht aber die orangefarbene.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.