Google Pixel 4a: Erste Bilder zeigen Punch-Hole-Display à la Galaxy S10

Kurz vor Jahresende erreicht uns der womöglich letzte große Leak 2019: Das Google Pixel 4a zeigt sich erstmals in voller Pracht auf Bildern – und in dem Video über diesem Artikel. Das Material stammt von einem in der Regel äußert zuverlässigen Leak-Experten.

Steve Hemmerstoffer (aka OnLeaks) hat mal wieder zugeschlagen und präsentiert uns das Google Pixel 4a. Seine auf Twitter und 91mobiles veröffentlichten Render-Bilder geben einen Vorgeschmack auf das womöglich beste günstige Kamera-Smartphone 2020. Zumindest der Vorgänger war zum Launch in seiner Preisklasse konkurrenzlos. Das haben auch die Kunden honoriert: Das Pixel 3a ist Googles bislang erfolgreichstes Smartphone.

Pixel 4a: Googles Punch-Hole-Premiere?

Beim Google Pixel 4a scheint der Suchmaschinenriese erstmals auf ein Punch-Hole-Display zu setzen: Das Loch für die Frontkamera befindet sich ähnlich wie beim Samsung Galaxy S10 in der Ecke des Bildschirms – allerdings links oben statt rechts oben.

Beim Pixel 3a (XL) und Pixel 4 (XL) hat der Hersteller die Frontkamera noch in einem relativ breiten oberen Bildschirmrand untergebracht. Dieser fällt beim Google Pixel 4a offenbar enorm schmal aus. Einerseits eine gute Nachricht, da so mehr Platz für die eigentliche Bildfläche bleibt. Anderseits bedeutet das wohl, dass ihr auf den Soli-Radar aus dem Pixel 4 verzichten müsst.

Das Display selbst misst laut 91mobiles zwischen 5,7 und 5,8 Zoll in der Diagonale. Aufgrund der schmalen Bildschirmränder falle das Google Pixel 4a aber kompakter aus als das Pixel 3a.

Einzel-Kamera für das Google Pixel 4a?

Auf der Rückseite sehen wir wie bereits beim Vorgänger eine einzelne Linse. Eine Dualkamera wie sie das Pixel 4 mitbringt, spendiert Google dem Pixel 4a anscheinend also nicht. Ein wenig enttäuschend wäre dies zwar schon. Doch auch, wenn ihr dadurch auf einen optischen Zoom verdichten müsstet, könnte uns eine hervorragende Bildqualität erwarten. Schließlich sticht auch das Pixel 3a mit seiner Einzel-Kamera diverse Flaggschiffe aus, die mehrere Objektive bieten.

Kopfhöreranschluss bleibt erhalten

Eine weitere Parallele zum Vorgänger ist den Bildern zur Folge der verbaute 3,5-mm-Klinkenstecker. Auch an das Google Pixel 4a werdet ihr also wohl ohne Adapter Kopfhörer anschließen können. Sollte der Preis stimmen könnte das Pixel 4a eines der interessantesten Smartphones des Jahres werden. Was meint ihr?


Weitere Artikel zum Thema
Erstes Bild vom Pixel 5 XL: Probiert es Google mit einem Emoji-Design?
Lars Wertgen
Nicht meins17Google Pixel 5 XL Leak
Sieht so das Google Pixel 5 XL aus? Im Netz sind Aufnahmen aufgetaucht, auf dem das neue Smartphone zu sehen sein soll.
Android 11: Google verrät verse­hent­lich erste Neue­run­gen
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S10 zählt zu den Handys, die Android 11 erhalten
Mit welchen Neuerungen von Android 11 will uns Google begeistern? Einen ersten Fingerzeig gibt das Unternehmen selbst.
Emoji selbst erstel­len: Google-Tasta­tur Gboard erhält verrück­tes Feature
Christoph Lübben
Wolltet ihr schon häufig in Chats mit einem Affen-Kaktus antworten? Die Google-Tastatur Gboard macht es bald möglich
Die Emoji Kitchen hat bald geöffnet: Die Google-Tastatur Gboard erhält ein neues (und witziges) Feature, mit dem ihr Emojis kombinieren könnt.