Google Pixel wird im Härtetest zerkratzt, verbogen und angezündet

Wie bewährt sich das Google Pixel, wenn es zerkratzt, angezündet und verbogen wird? Dieser Frage ist der YouTuber JerryRigEverything nachgegangen und hat die Ergebnisse seines Härtetests in einem Video veröffentlicht.

Für seinen Test nutzt der YouTuber ein nagelneues Google Pixel in der Farbe "Really Blue", die hierzulande nicht erhältlich ist. Wie schon in früheren Härtetests von Vorzeigemodellen untersucht JerryRigEverything auch beim Pixel zunächst, bei welchem Härtegrad das Display des Gerätes Schaden nimmt. Dies geschieht beim GorillaGlass 4 wie erwartet beim Härtegrad 6. Das Gleiche gilt für die Abdeckung der Frontkamera, für die Hersteller HTC ebenfalls GorillaGlass 4 verwendet hat.

So gut wie nicht zu verbiegen

Eine Überraschung erlebt der Tester beim Zerkratzen des Lautsprechers auf der Vorderseite: Hier hat Google als Abdeckung beim Google Pixel offenbar Stoffgewebe verwendet – ein Material, das besonders anfällig für Beschädigungen ist, verglichen mit Plastik oder Metall, das bei den meisten Smartphones an dieser Stelle verwendet wird. Positiv fällt hingegen auf, dass mögliche Kratzer auf der Metallrückseite des Smartphones einfach abgewischt werden können. Der Fingerabdrucksensor kann relativ leicht zerkratzt werden – arbeitet aber im Test trotzdem sehr akkurat.

Der AMOLED-Bildschirm des Google Pixel kann durch offenes Feuer offenbar recht leicht beschädigt werden: Schon nach kurzem Kontakt mit einer Flamme zeigt das Display einen weißen Fleck an, der nicht wieder verschwindet. Im Biegetest zeigt das Smartphone schließlich seine ganze Stärke, da es kaum verbogen werden kann und keine Schäden nimmt. Laut JerryRigEverything handelt es sich insgesamt um eines der widerstandsfähigsten Smartphones aus dem Jahr 2016 – abgesehen von der Lautsprecherabdeckung aus Stoff.

Weitere Artikel zum Thema
Google über­nimmt Pixel-Team und Lizen­zen: HTC baut weiter Smart­pho­nes
Guido Karsten3
Viele der neuen Google-Mitarbeiter sollen schon am Google Pixel mitgearbeitet haben
HTC und Google sind sich einig: Für 1,1 Milliarden Dollar wechseln etwa 100 Smartphone-Spezialisten und Lizenzen zum US-Unternehmen.
Google Pixel: Nutzer berich­ten über plötz­li­ches Down­grade auf Android 7.1.2
Guido Karsten
Das vemeintliche Downgrade für das Pixel XL kommt kurz nach dem Release von Android Oreo
Besitzer eines Google Pixel oder Pixel XL wundern sich derzeit über ein neues Update. Das setzt nämlich offenbar das System auf Android Nougat zurück.
Fragen zu Android O: Googles Entwick­ler stehen Rede und Antwort
Marco Engelien
Android O soll innerhalb der nächsten Wochen erscheinen.
In einer Fragerunde auf Reddit gewährten Google-Entwickler Einblicke in die Entwicklung von Android O. Nur ein Detail haben sie nicht verraten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.