Google Pixel wird im Härtetest zerkratzt, verbogen und angezündet

Wie bewährt sich das Google Pixel, wenn es zerkratzt, angezündet und verbogen wird? Dieser Frage ist der YouTuber JerryRigEverything nachgegangen und hat die Ergebnisse seines Härtetests in einem Video veröffentlicht.

Für seinen Test nutzt der YouTuber ein nagelneues Google Pixel in der Farbe "Really Blue", die hierzulande nicht erhältlich ist. Wie schon in früheren Härtetests von Vorzeigemodellen untersucht JerryRigEverything auch beim Pixel zunächst, bei welchem Härtegrad das Display des Gerätes Schaden nimmt. Dies geschieht beim GorillaGlass 4 wie erwartet beim Härtegrad 6. Das Gleiche gilt für die Abdeckung der Frontkamera, für die Hersteller HTC ebenfalls GorillaGlass 4 verwendet hat.

So gut wie nicht zu verbiegen

Eine Überraschung erlebt der Tester beim Zerkratzen des Lautsprechers auf der Vorderseite: Hier hat Google als Abdeckung beim Google Pixel offenbar Stoffgewebe verwendet – ein Material, das besonders anfällig für Beschädigungen ist, verglichen mit Plastik oder Metall, das bei den meisten Smartphones an dieser Stelle verwendet wird. Positiv fällt hingegen auf, dass mögliche Kratzer auf der Metallrückseite des Smartphones einfach abgewischt werden können. Der Fingerabdrucksensor kann relativ leicht zerkratzt werden – arbeitet aber im Test trotzdem sehr akkurat.

Der AMOLED-Bildschirm des Google Pixel kann durch offenes Feuer offenbar recht leicht beschädigt werden: Schon nach kurzem Kontakt mit einer Flamme zeigt das Display einen weißen Fleck an, der nicht wieder verschwindet. Im Biegetest zeigt das Smartphone schließlich seine ganze Stärke, da es kaum verbogen werden kann und keine Schäden nimmt. Laut JerryRigEverything handelt es sich insgesamt um eines der widerstandsfähigsten Smartphones aus dem Jahr 2016 – abgesehen von der Lautsprecherabdeckung aus Stoff.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !6Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten
Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten5
Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.