Google Play Family lässt Euch bald Apps, Filme und Musik teilen

Die Familiengruppe ermöglicht das Teilen von Inhalten aus dem Google Play Store
Die Familiengruppe ermöglicht das Teilen von Inhalten aus dem Google Play Store(© 2014 CURVED)

Das neue Familien-Feature für den Google Play Store ist bald in erweiterter Form erhältlich: Nachdem vor ein paar Tagen bereits angekündigt wurde, dass Ihr künftig Apps für Android innerhalb einer Familiengruppe teilen könnt, gilt dies künftig auch für Musik, Bücher und Filme.

Auf seiner Support-Seite für Google Play erklärt der Suchmaschinenriese bereits detailliert, wie Ihr eine Familiengruppe einrichten könnt. Im Gegensatz zum Familienplan bei Google Play Music, der pro Monat 14,99 Euro kostet, ist das Angebot gratis. Sobald Ihr eine Familiengruppe eingerichtet habt, könnt Ihr Inhalte mit allen Mitgliedern dieser Gruppe teilen, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Für eine solche Gruppe sind bis zu sechs Mitglieder möglich.

Verwalter für alle verantwortlich

Das gilt nicht nur für Apps, sondern offenbar auch für andere Inhalte wie bei Google Play gekaufte Musiktitel oder Filme. Deshalb ist es auch erforderlich, dass der Verwalter einer Familiengruppe bei der Einrichtung eine Bezahlungsmethode festlegt – auch wenn für die Gruppe selbst keine Gebühren anfallen. Der Verwalter ist mit seinem Account auch verantwortlich für alle Käufe, die innerhalb der Gruppe getätigt werden.

Die gemeinsame Nutzung von erworbenen Inhalten bezieht sich allerdings nur auf eine App selbst; In-App-Käufe können auch in einer Familiengruppe nicht auf andere Mitglieder übertragen werden. Das Feature für den Google Play Store wurde auf der diesjährigen Google I/O für Anfang Juli 2016 angekündigt.


Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben12
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.