Google Play Protect: So will Google Eure Smartphones vor Malware bewahren

Google Play Protect scannt Eure Apps auf Malware (links) und warnt in Chrome vor unsicheren Webseiten (rechts)
Google Play Protect scannt Eure Apps auf Malware (links) und warnt in Chrome vor unsicheren Webseiten (rechts)(© 2017 Android / Google)

Offenbar geht Google aktuell mit einem neuen Feature gegen Malware aus dem Play Store vor: "Google Play Protect" soll Eure installierten Apps kontrollieren und das Verhalten von Eurem Smartphone selbst im Auge behalten. Die Funktion kann auch manuell genutzt oder ganz deaktiviert werden.

Google Play Protect wurde bereits auf der Google I/O 2017 vorgestellt. Nun hat der Rollout des Sicherheitsfeatures für Android begonnen, wie 9to5Google berichtet. Play Protect durchleuchtet in gewissen Abständen die auf Eurem Smartphone installierten Apps und sucht nach Schadsoftware. Im Google Play Store wird Euch im "Updates"-Reiter angezeigt, wann der letzte Scan durchgeführt wurde. Wenn ein Problem entdeckt wird, erhaltet Ihr eine Benachrichtigung.

Ungewöhnliche Aktivitäten im Blick

Dabei behält Google Play Protect nicht nur Eure Apps im Blick: Auch Euer Smartphone wird regelmäßig auf "ungewöhnliche Aktivitäten" überprüft, die beispielsweise durch Viren, Malware und Co. ausgelöst werden können. Der Browser Chrome weist Euch durch das Feature auf unsichere Webseiten hin, wie Ihr auf der Android-Webseite von Google nachlesen könnt.

Das Feature rollt für alle Android-Smartphones aus, die mit den Google Services ab Version 11 ausgestattet sind. Tippt im Google Play Store auf das Menü-Icon mit den drei horizontalen Linien und wählt "Play Protect" aus, um nachzusehen, ob Ihr die Funktion bereits erhalten habt. In diesem Menü könnt Ihr die automatischen Scans auch deaktivieren, sollte beispielsweise Eure Akkulaufzeit deutlich kürzer geworden sein.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 macht YouTube kaputt
CURVED Redaktion
Smart10Die neueste Android-Version bereitet YouTube teilweise Probleme
Das Update auf Android 11 hat für einige Nutzer unangenehme Folgen: YouTube und Spiele funktionieren nicht mehr richtig.
Samsung Galaxy S20: Bald könnt ihr Android 11 und One UI 3.0 auspro­bie­ren
Francis Lido
Her damit11Auf der Galaxy-S20-Serie
In Samsungs Heimatmarkt bekommt das Galaxy S20 derzeit die Beta zu Android 11 und One UI 3.0. Auch in Deutschland könnt ihr beides bald testen.
iPhone 12: Die besten Alter­na­ti­ven für Apple-Muffel
Francis Lido
Gefällt mir36Auch das Xiaomi Mi 10 ist eine iPhone-Alternative. Einen großen Anteil daran hat die Benutzeroberfläche MIUI 12
Keine Lust auf das iPhone 12? Wir haben die besten Alternativen von Samsung, Xiaomi, Huawei und Google für euch herausgesucht.