Google veröffentlicht erste Version der YouTube Gaming App

Die App YouTube Gaming rollt in der Creator Preview langsam im Google Play Store aus
Die App YouTube Gaming rollt in der Creator Preview langsam im Google Play Store aus(© 2015 YouTube)

Live-Übertragung von Videospielen: Mit seiner Anwendung YouTube Gaming will Google eine Konkurrenz zu Twitch aufbauen – der Video-Streaming-Seite von Amazon. Nun hat das Unternehmen eine "Creator Preview" der App für Android veröffentlicht.

Mit Youtube Gaming könnt Ihr auf Eurem Android-Smartphone oder -Tablet Videos zu mehr als 25.000 Spielen ansehen, berichtet 9to5Google. Während Ihr Euch Live-Streams anschaut, könnt Ihr mit anderen Spielern chatten und Euch Reviews von populären Games anzeigen lassen. Die App kann Euch außerdem Empfehlungen aussprechen, die auf Grundlage der gesehenen Videos erstellt werden – ganz wie in der Basis-App von YouTube auch.

Live-Streams von Gaming-Events

Nutzer der App Youtube Gaming sollen außerdem spezielle Seiten aufrufen können, die jeweils einem bestimmten Spiel gewidmet sind. Wie in der normalen Youtube-App gibt es auch für das Streamen von Spielen Kanäle und bestimmte Herausgeber von Videos und Live-Streams.

YouTube Gaming für Android unterstützt außerdem Benachrichtigungen für Live-Streams und wird auch Übertragungen von Veranstaltungen wie der Gamescom, Pax oder E3 zeigen. Insgesamt besitzt die "Creator Preview" der Anwendung bereits viele der Features, die Google im Juni angekündigt hatte. Die App rollt Stück für Stück im Google Play Store aus – wenn Ihr nicht warten wollt, könnt Ihr sie auch per APKMirror auf Euer Android-Gerät bringen.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube-App bekommt Inko­gni­to­mo­dus
Lars Wertgen
Bibliothek, Posteingang und Abos sind im Inkognitomodus nicht aktiv
In der YouTube-App schaut ihr Videos auf Wunsch nun still und heimlich – ohne Verlauf. Der Inkognitomodus ist da.
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.