Google verzeichnet 11 Milliarden App-Downloads – allein im ersten Quartal

Clash Royale belegt schon kurz nach seinem Release Platz 9 der weltweit häufigsten Downloads im Play Store
Clash Royale belegt schon kurz nach seinem Release Platz 9 der weltweit häufigsten Downloads im Play Store

Die Anzahl der US-Downloads im Google Play Store hat einen neuen Rekordwert im ersten Quartal 2016 erreicht: 11,1 Milliarde Apps wurden insgesamt heruntergeladen – ein Zuwachs von 6,7 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr. Insgesamt sind Spiele die beliebteste Kategorie, die Top 3 wird allerdings von sozialen Netzwerken belegt.

Die meisten Downloads konnte laut Phandroid der Facebook Messenger für sich verbuchen. Gleich dahinter auf Platz 2 folgt die Haupt-App von Facebook. Der dritte Platz geht wieder an einen Messenger: Snapchat. Erst danach folgt mit Candy Crush Jelly Saga der erste Spieletitel, obwohl insgesamt viermal mehr Games als Anwendungen heruntergeladen worden sind.

Clash Royale auf Platz 9 der globalen Downloads

Innerhalb der 20 häufigsten Downloads sind hingegen nur drei Spiele insgesamt vertreten. Neben Candy Crush Jelly Saga sind das Piano Tiles 2 auf Platz 8 sowie Subway Surfers auf Platz 17. Games verzeichneten dafür auch den geringsten Zuwachs mit weniger als 1 Prozent, während Fotographie-Apps boomten und die Downloadzahlen um 20 Prozent stiegen.

In den weltweiten Downloads im Play Store hingegen fiel eine App besonders auf: Clash Royale, eine Mischung aus Sammelkartenspiel und Tower-Defense von Clash of Clans-Macher Supercell. Es belegt global Platz 9, obwohl es erst einen Monat vor der Erhebung der Statistik gelauncht ist. Es ist nicht nur für Android erhältlich, sondern auch für iOS. Offiziell sind die Zahlen übrigens nicht. Sie stammen vom Analyse-Unternehmen Sensor Tower, das auf App Marketing spezialisiert ist.


Weitere Artikel zum Thema
Google Hangouts will das Antwor­ten erleich­tern
Michael Keller
Google stattet Hangouts mit einem Feature für smarte Antworten aus
Mit den Hangouts-Apps "Meet" und "Chat" konzentriert sich Google künftig auf Geschäftskunden. Die Chat-App soll eine smarte Antwort-Funktion erhalten.
Mit dem Google Assi­stant könnt ihr perso­na­li­sierte Nach­rich­ten anhö­ren
Michael Keller
Der Google Assistant will zu euch passende Nachrichten ausspielen
Egal ob über Google Home oder das Smartphone – der Google Assistant soll euch künftig noch individueller mit Nachrichten versorgen.
Google Allo am Ende: Darum wird der Messen­ger bald einge­stellt
Michael Keller
Im Frühling 2019 ist mit Google Allo Schluss
Allo wird nicht weitergeführt: Google hat nun auf die vielen Gerüchte reagiert und offiziell das Aus des Messengers angekündigt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.