Googles Telefon-App warnt Euch automatisch vor Spam-Anrufern

Her damit !12
Die neue Telefon-App von Android bietet mehr Informationen zu Gesprächspartnern
Die neue Telefon-App von Android bietet mehr Informationen zu Gesprächspartnern(© 2016 CURVED)

Ein eher ungewöhnliches Update: Google hat eine neue Version der Telefon-App für einige ausgewählte Smartphones mit einer aktuellen Android-Version veröffentlicht. Damit soll die Basisfunktion eines jeden Mobiltelefons um einige sinnvolle Features erweitert werden.

Die wohl spannendste neue Funktion der Telefon-App nennt Google im Play Store "Anruf ID" und sie funktioniert wie folgt: Werdet Ihr von einer Euch unbekannten Nummer angerufen, soll die Telefon-App nicht mehr einfach nur die Nummer des Anrufers und die Buttons zum Annehmen und Ablehnen anzeigen. Dazu kommt in Zukunft eine kurze Auskunft darüber, um wen es sich handeln soll.

Vorerst nur auf wenigen Smartphones

Rufen Euch Unternehmen an, soll die Telefon-App von Android Euch verraten können, welches genau dahintersteckt. Verpasst Ihr einen Anruf mit einer Euch unbekannten Nummer, könnte Euch die App in Zukunft also gleich sagen, dass es sich bloß um das nervige Callcenter des Reiseanbieters gehandelt hat.

Nummern, die für Spam-Anrufe bekannt sind, können sogar als solche gemeldet und eingeordnet werden. Ruft jemand Euch mit solch einer Nummer an, soll Euch die Telefon-App vor der Annahme des Gesprächs bereits mit einer Warnung auf dem Display darüber in Kenntnis setzen, dass es sich um Spam handeln könnte. Die App ist bei Google Play erhältlich, aber nur zu Google Nexus-, Android One- und Google Play-Edition-Geräten kompatibel, auf denen bereits Android 6.0 Marshmallow oder eine neuere Version läuft.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 8X erhält Update auf Android Pie
Christoph Lübben
Das Honor 8 erhält nicht nur Android Pie, sondern auch EMUI 9
Für das Honor 8X rollt eine Aktualisierung aus: Das Smartphone bekommt die Benutzeroberfläche EMUI 9 – und damit Android Pie.
Google Stadia: Preis, Spiele und mehr – was wir bereits wissen
Francis Lido
Mitte März 2019 hat Google Stadia vorgestellt
Die Enthüllung von Google Stadia hat hohe Wellen geschlagen. Unser Überblick verrät, was bisher über den Spiele-Streaming-Dienst bekannt ist.
Google Stadia ist wohl eher für Gele­gen­heits­s­pie­ler gedacht
Christoph Lübben
Action-Rollenspiele wie "Assassin's Creed Odyssey" sollten auch dann noch spielbar sein, wenn es zu Latenzproblemen kommt
Google Stadia überträgt Games auf verschiedene Geräte. Die Lösung mag für einige praktisch sein, doch dürfte sich nicht für jeden Spieler eignen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.