Halloween 2015: Google Street View zeigt die gruseligsten Orte der Welt

Supergeil !7
Das 13th Gate Haunted House im amerikanischen Baton Rouge ist ein aufwendig inszenierter Grusel-Freizeitpark
Das 13th Gate Haunted House im amerikanischen Baton Rouge ist ein aufwendig inszenierter Grusel-Freizeitpark(© 2015 Google)

Halloween ist gekommen und in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November 2015 ziehen wieder Kinder wie Erwachsene in gruseliger Kostümierung durch die Straßen. Google findet an diesem Brauch offenbar ebenfalls Gefallen und spendiert Wissbegierigen via Street View eine kleine Zusammenstellung der gruseligsten Orte der Welt.

Wo ist es wohl zu Halloween am gruseligsten? Im Schuppen auf dem Bauernhof der Großeltern? Im dunklen Keller, wo der Lichtschalter leider allzu weit von der Tür entfernt angebracht ist? Nein, längst nicht. Google denkt nicht in solch kleinen Dimensionen und präsentiert uns daher eine Reihe von Orten, an denen wohl auch den Mutigsten die Knie zu schlottern beginnen.

Zuhause bei Dracula

Die Google Street View-Tour zu Halloween beginnt direkt im Zuhause einer der bekanntesten Gruselromanfiguren: im Schloss von Graf Dracula. Im rumänischen Siebenbürgen gelegen, das auch als Transsilvanien bezeichnet wird, liegt das unheimliche und alte Bauwerk, das von der Beschreibung her nur zu sehr dem Schloss des Blutsaugers aus Bram Stokers Roman ähnelt. Eine Entwarnung für alle, die sich nicht den Klick auf den Link an Halloween zutrauen: Die Aufnahmen wurden bei Tageslicht gemacht. Der Graf dürfte also schlafen.

Weitere Stationen auf Googles kleinem Gruseltrip zu Halloween führen auf eine verfluchte Insel, auf der ein kleines Mädchen auf mysteriöse Art und Weise ums Leben kam, oder auch in eine ausgestorbene Fabrikstadt, die übrigens dem Bösewicht im James Bond-Film "Skyfall" als Zufluchtsort diente. Auch eine verlassene Goldgräbersiedlung, ein ganzer Friedhof voller blutdürstiger Zombies und das Stanley Hotel aus dem Steven King-Schocker "Shining" können besucht werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple TV 4K kann wohl bald Dolby Atmos: YouTube nur hoch­s­ka­liert in 4K
Guido Karsten
Apple TV 4K unterstützt leider nicht das 4K-Format von YouTube
Apple TV 4K erscheint dieser Tage im Handel und beherrscht erstmals auch Dolby Vision. Für Dolby Atmos Surround Sound müssen Nutzer aber noch warten.
Amazon arbei­tet an Alexa-Daten­brille und Smart-Home-Über­wa­chungs­ka­mera
Christoph Lübben
Amazon Echo könnte es bald auch als Datenbrille geben
Ein Amazon Echo für den Kopf: Offenbar ist eine Alexa-Brille in Arbeit. Zudem entwickle das Unternehmen eine Überwachungskamera für das Smart Home.
iOS 11: Apple bewirbt über­ar­bei­te­ten App Store in vier Videos
Christoph Lübben2
Der App Store erhält mit iOS 11 einen neuen Look.
Der App Store hat sich mit iOS 11 in vielen Bereichen verändert. Die neuen Stories zu Anwendungen stellt Apple nun in vier Videos vor.