HTC Desire 620: Bulgarische Website zeigt erste Fotos

Die HTC-Familie könnte bald Zuwachs in Form des Desire 620 bekommen
Die HTC-Familie könnte bald Zuwachs in Form des Desire 620 bekommen(© 2014 Youtube/HTC)

Premiere für das HTC Desire 620: Auf der bulgarischen Website Nixanbal sind erste Bilder des Desire 610-Nachfolgers aufgetaucht. Bislang wurde das kommende Mittelklasse-Smartphone noch nicht offiziell angekündigt, dennoch gibt es auf der genannten Seite bereits erste technische Spezifikationen zu erfahren.

Mittlerweile ist die ursprüngliche Quelle zwar nicht mehr erreichbar, doch schafften es die geleakten Bilder des HTC Desire 620 bereits ins Netz, wie pocketnow berichtet. Darüber hinaus gibt es erste Infos zur möglichen technischen Ausstattung des Smartphones. Gegenüber dem Vorgänger-Modell fällt dabei vor allem das 5 Zoll große Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln auf. Denn das Desire 610 verfügt lediglich über einen 4,7-Zoll-Bildschirm.

HTC Desire 620: Neuer Prozessor und alte Android-Version

Ein weiterer Unterschied ist der im Desire 620 verbaute neue 1,2 GHZ Snapdragon 410 Prozessor, der 64-Bit-Support bietet. Dazu sollen sich laut der Quelle 1 GB RAM Arbeitsspeicher sowie 8 GB interner Flash-Speicher gesellen, welcher per Micro-SD-Karte auch erweiterbar ist. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera und eine 5-Megapixel-Kamera vorne sowie ein 2100 mAh großer Akku. Als Betriebssystem soll Android 4.4.4 auf dem Smartphone installiert sein.

Wann HTC das Desire 620 offiziell vorstellen will, ist bisher noch nicht bekannt. Dafür wurde auf der Nixanbal-Website jedoch der Preis für den bulgarischen Markt verraten. Dieser soll umgerechnet etwa 255 Euro betragen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller7
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller13
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.