HTC One M8 als günstigere Version mit Plastikgehäuse?

Weg damit !45
HTC One M8
HTC One M8(© 2014 CURVED)

Ein hochwertiges Smartphone wie das HTC One M8 hat seinen Preis – das liegt auch an dem Aluminium-Gehäuse. Um mit dem etwas günstigeren Samsung Galaxy S5 konkurrieren zu können, wollen die Taiwanesen laut GSM Arena jetzt eine Plastikversion des Flaggschiffs auf den Markt bringen.

Durch das Plastikgehäuse soll das HTC One M8 deutlich günstiger werden: Für diese Version wolle der Hersteller rund 40 Prozent weniger verlangen. Aber ob diese Ersparnis wirklich alleine nur über das Gehäusematerial erreicht wird? Angeblich verfolgen die Südkoreaner keine Änderungen an der Hardware. Bereits nächsten Monat soll das Modell zunächst in China auf den Markt kommen, wo sich HTC noch stärker gegen seinen Hauptkonkurrenten Samsung positionieren will.

Rivalität mit Samsung

In Sachen Performance übertrifft das HTC One M8 die Konkurrenz und schwingt sich in unserem Test an die Spitze – allerdings liegt das Smartphone auch beim Preis sehr weit vorne. Der Einführungspreis beträgt 679 Euro, beim Galaxy S5 sind es immerhin 699 Euro.

Die Gefahr liegt für HTC nun in Eigenkonkurrenz: Eine günstige Variante könnte Verkäufe von der Aluversion abziehen. Der taiwanesische Hersteller riskiert damit, seine eigenen Verkäufe intern zu schmälern. Wie gut das Plastik-M8 gegen andere Widersacher am Markt bestehen kann, wird sich zusätzlich erst zeigen müssen.

Weitere Artikel zum Thema
“Animal Cros­sing: Pocket Camp”: Ninten­dos neues Smart­phone-Spiel ist da
Guido Karsten
Animal Crossing
Eigentlich sollte "Animal Crossing: Pocket Camp" erst am 22. November 2017 erscheinen. Nun steht das Spiel aber bereits zum Download zur Verfügung.
Honor 7x im Test: Mehr Smart­phone braucht man nicht
Marco Engelien
Her damit !6Das Honor 7x
Nur Top-Smartphones kommen mit Randlos-Display und Dualkamera? Falsch! Auch das Honor 7x will mit dieser Ausstattung punkten. Klappt's? Der Test.
Google sammelt seit Anfang 2017 unge­fragt Eure Stand­ort­da­ten
Francis Lido
Ob Ihr wollt oder nicht; Android-Smartphones und -Tablets senden (noch) Euren Standort an Google
Big Google is watching you: Android-Geräte senden Euren Standort an das Unternehmen. Auch die Deaktivierung der Ortungsdienste ändert daran nichts.