HTC One M9: Ace- und Ultra-Ableger mit MediaTek-Chip?

Her damit !10
Wie mögen das HTC One M9 und dessen Auskopplungen wohl aussehen?
Wie mögen das HTC One M9 und dessen Auskopplungen wohl aussehen?(© 2014 Facebook/AshikEmpro)

Das HTC One M9 soll aktuellen Gerüchten zufolge im März vorgestellt werden und zudem einige Ableger erhalten. Während der Nachfolger des aktuellen HTC One M8 aber von einem flotten Qualcomm Snapdragon 810 angetrieben werden soll, verbaut HTC laut Leak-Spezialist @upleaks in den Varianten One M9 Ace und One M9 Ultra Chips des Herstellers MediaTek.

In Bezug auf das HTC One M9 Ace überrascht die Meldung seitens @upleaks eigentlich nicht. Bereits in einige andere günstigere Smartphones der HTC Desire-Reihe setzte der taiwanesische Hersteller in der Vergangenheit Prozessoren von MediaTek. Das HTC One M9 Ultra dürfte allerdings eine stärkere und vermutlich auch kostspieligere Version des HTC One M9 werden. Wie @upleaks berichtet, soll dieser Ableger zumindest in China ebenfalls mit einem Chip von MediaTek laufen, doch wird leider weder deutlich, für welche Märkte das Gerät überhaupt vorgesehen ist, noch geht aus dem Leak hervor, welcher Chip von MediaTek das Premium-Modell antreiben soll.

Erscheint das HTC One M9 Ultra auch in Europa?

Sollte HTC das One M9 Ultra auch nach Europa bringen, stellt sich die Frage, ob das Gerät auch hierzulande mit einem Chip von MediaTek ausgeliefert werden könnte. Ähnlich wie Samsung bei seinen aktuellen Spitzengeräten verfährt, bietet auch HTC einige seiner Smartphones abhängig von der Region mit unterschiedlichen Prozessoren an. Käme statt des für China vorgesehenen MediaTek-Chips hierzulande ein Qualcomm-Prozessor zum Einsatz, müsste es sich eigentlich wie schon beim HTC One M9 um einen Snapdragon 810 handeln, da dies das schnellste und neuste Modell im Sortiment des Herstellers ist.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7 "Fandom Edition": Verkauf star­tet am 7. Juli
1
Recyceln statt verschrotten: Das Galaxy Note 7 kommt zurück
Das Note 7 kommt als "Fandom Edition" zurück auf den Markt. Vorerst aber wohl nur in Südkorea.
Aufpas­sen, Samsung! Sony will eigene Gesichts­er­ken­nung vorfüh­ren
Guido Karsten
die 3D-Gesichtserkennung könnte in Zukunft ein Standard-Sicherheitstool für Smartphones werden
Sony wird auf einer Messe in Shanghai eine eigene 3D-Gesichtserkennung vorstellen. Eine ähnliche Technologie könnte auch im iPhone 8 verbaut sein.
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten6
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.