HTC One M9 ist nun auch komplett in Gold erhältlich

Nun gibt es das HTC One M9 auch mit komplett goldenem Gehäuse
Nun gibt es das HTC One M9 auch mit komplett goldenem Gehäuse(© 2015 HTC)

Neue Version des Vorzeigemodells: Das HTC One M9 ist ab dem 29. April 2015 auch in einer weiteren Farbe erhältlich, die "Gold on Gold" heißt. Im Fachhandel kann das Top-Smartphone in dieser Gehäusevariante nun in Deutschland, Österreich und der Schweiz erworben werden.

Ab Mai soll das goldene HTC One M9 zudem über die Mobilfunkanbieter O2 und Vodafone erhältlich sein, berichtet MobiFlip. In der Schweiz könnt Ihr es über die Anbieter Swisscom und Orange bekommen. Der Preis für das neue One M9-Modell beträgt zur Einführung 749 Euro, womit es genauso teuer ist wie die übrigen Ausführungen.

Komplett goldenes Gehäuse

Der Name des Models "Gold on Gold" weist darauf hin, dass nun beide Elemente des Gehäuses eine goldene Farbe aufweisen – im Gegensatz zur vorherigen goldenen Version, die nicht umsonst "Gold on Silver" heißt. Nach wie vor ist das HTC One M9 auch in den Farben Silber und Grau erhältlich. Von der übrigen Ausstattung her gibt es zwischen den Versionen keine Unterschiede.

Zu den Features des High-End-Gerätes zählen die Hauptkamera mit der Auflösung von 20 MP, der Top-Chip Snapdragon 810 und ein 3 GB umfassender Arbeitsspeicher. Wie sich das Smartphone in der Praxis schlägt, könnt Ihr in unserem ausführlichen Testbericht zum HTC One M9 nachlesen.

Weitere Artikel zum Thema
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido2
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben
UPDATEOhne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.