Benchmark-Battle: HTC One M9 chancenlos gegen Galaxy S6

Ist das neue HTC One M9 schneller als das Galaxy S6? Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben wir überprüft, was die Hardware unter dem Metallgehäuse an Leistung bereithält. Der Antutu-Benchmark verrät's.

HTC stattet das One M9 mit Qualcomms Snapdragon 810 aus. Der Prozessor verfügt über acht Rechenkerne, die jeweils zur Hälfte mit 2,0 und 1,5 Gigahertz getaktet sind. Ihm zur Seite stehen drei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie die Adreno 430-GPU für Grafikberechnungen.

Überraschung bleibt aus

Eine Überraschung bleibt im Antutu-Benchmark aus. Das One M9 erreichte mit 58.017 Punkten einen Wert, den man so erwarten konnte. Eine positive oder negative Überraschung ist damit ausgeblieben. Das Smartphone sortiert sich in der Spitzengruppe ein und beweist, dass der Snapdragon 810 der leistungsstärkste Prozessor aus dem Hause Qualcomm ist.

Das HTC One M8 liefert im Antutu-Benchmark kein überraschendes Ergebnis.(© 2015 CURVED)

Damit liegt das One M9 mit dem Snapdragon 810 rund 10.000 Punkte hinter dem Galaxy S6 und seinem Exynos-7420-Prozessor, dessen acht Rechenkerne mit 2,1 und 1,5 Gigahertz getaktet sind.

Samsung setzt ebenfalls auf drei Gigabyte Arbeitsspeicher, verwendet allerdings erstmals DDR4-RAM. Wir können an dieser Stelle vorerst nur Vermutungen anstellen, ob der Chip, der Arbeitsspeicher oder beide zusammen dem Smartphone von Samsung einen so deutlichen Vorsprung bescheren.

Alle Nachrichten, Berichte und Hands-On-Videos vom MWC findet Ihr auf unserer Themenseite.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Für erfolg­rei­che Kauf­emp­feh­lung gibt es Rabatt und Bonus­punkte
Michael Keller
Wie dieser Prototyp wird das fertige OnePlus 5 vermutlich nicht aussehen
Das OnePlus 5 kommt: Kurz vor dem Release hat OnePlus eine Aktion gestartet, bei der Käufer Freunde empfehlen können – und dafür belohnt werden.
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.