HTC Wearable in Arbeit: CEO bestätigt Pläne

HTC erweitert sein Produktportfolio um ein Wearable.
HTC erweitert sein Produktportfolio um ein Wearable.(© 2014 CURVED)

Die Katze ist zumindest teilweise aus dem Sack: Der CEO von HTC hat offiziell bekannt gegeben, an einem Wearable zu arbeiten. Unklar bleibt, ob ein Fitness-Tracker oder eine Smartwatch in der Mache ist.

Der Trend geht zum Handgelenk! Samsung, Sony, LG, Motorola und Huawei – die meisten namhaften Hersteller haben entweder schon Wearables im Angebot oder bringen in absehbarer Zeit eine Smartwatch oder ähnliches auf den Markt. Und HTC? Bislang nichts. Doch das soll sich ändern. CEO Peter Chou bestätigte, dass das Unternehmen an einem "wearable computing product" arbeite, berichtet die China Post. Ob es sich bei dem Gerät um einen Fitness-Tracker oder eine höherwertige Smartwatch handelt, führte er allerdings nicht aus.

Kein baldiges Release?

Wann mit einem Release zu rechnen ist, verriet Chou ebenfalls nicht. Er sagte lediglich, dass die Veröffentlichung erst erfolge, wenn die Zeit angemessen ist. Das kann so ziemlich alles bedeuten, denn momentan erleben Wearables einen regelrechten Boom.

Auch wenn jetzt offiziell klar ist, dass der taiwanesische Hersteller ein Wearable ins Rennen um die Gunst der Verbraucher schickt, dürfte die Gerüchteküche um die technische Ausstattung sowie die Features weiter brodeln. Jetzt gilt es herauszufinden, mit was für einem Gadget HTC Druck auf die Konkurrenz ausüben wird.  Bei der Ankündigung von Android Wear wurde HTC bereits als Partner genannt, was durchaus für eine Smartwatch sprechen würde, denn auf diese zielt Googles Wearable-Betriebssystem zunächst ab-


Weitere Artikel zum Thema
Samsung-Patent beschreibt Smart­watch mit Kamera mitten im Display
Das Konzept dieser Samsung-Smartwatch beinhaltet ein Objektiv, das aus dem Display herausfährt.
Samsung hat ein Patent für eine neue Smartwatch vorgelegt. Das Konzept birgt gleich mehrere Überraschungen.
Essen­tial: Android-Grün­der stellt sein rand­lo­ses Smart­phone Ende Mai vor
Guido Karsten1
Das erste Smartphone von Essential hat womöglich gar keinen Display-Rand mehr
Die Präsentation des Essential-Smartphones von Android-Gründer Andy Rubin naht. Neben einem Termin gibt es auch einen neuen Hinweis auf das Design.
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.