Huawei G8: Obere Mittelklasse mit Metallhülle und 3 GB RAM präsentiert

Her damit !73
Das Huawei G8 verfügt über einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite
Das Huawei G8 verfügt über einen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite(© 2015 CURVED)

Huawei hat auf der IFA 2015 nicht nur das Mate S präsentiert, sondern auch das Mittelklasse-Smartphone Huawei G8. Das Gerät verfügt über eine edel wirkende Metallhülle und weist zudem Features wie einen Fingerabdruckscanner auf.

Vom Design her erinnert das Huawei G8 stark an das Mate S, was nicht zuletzt der Hülle aus Metall zuzuschreiben ist. Von der Ausstattung her kann das Smartphone allerdings nicht mit dem Mate S mithalten, berichtet Android Police. So nutzt das Huawei G8 beispielsweise lediglich den Snapdragon 615 als Antrieb, im Unterschied zum Kirin 935 im Mate S. Der Snapdragon 615 verfügt über acht Kerne, von denen jeweils vier mit 1,5 und vier mit 1,2 GHz getaktet sind. Positiv fällt auch die Größe des Arbeitsspeichers auf, der mit 3 GB üppig bemessen ist. Als interner Speicherplatz stehen 32 GB zur Verfügung, die bei Bedarf per Speicherkarte erweitert werden können.

Ordentliche Hardware für 399 Euro

Das Huawei G8 ist mit einem Display ausgestattet, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflöst. Die Hauptkamera bietet die Auflösung von 13 MP und entspricht so wie die Frontkamera mit 5 MP dem derzeitigen Standard in dieser Smartphone-Klasse.

Der Akku des Huawei G8 hat die Kapazität von 3000 mAh, was für eine Mobilfunk-Standbyzeit von 300 Stunden ausreichen soll. Zu den Features gehören desweiteren der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite und die schnelle Datenverbindung LTE. Außer der Single-SIM-Variante bietet Huawei auch eine Dual-SIM-Version des Smartphones an. Als Betriebssystem ist Android 5.1 Lollipop vorinstalliert, das durch die Benutzeroberfläche EMUI 3.1 ergänzt wird. Das 7,5 mm dicke Gerät soll in den Farben Champagner, Gold und Grau erhältlich sein. Laut AreaMobile kommt das Huawei G8 noch im September zum Preis von 399 Euro auf den Markt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben2
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
"PUBG Mobile" läuft auf Huawei-Smart­pho­nes künf­tig schnel­ler
Christoph Lübben
Die schöne Grafik von "PUBG Mobile" soll mit "GPU Turbo" von Huawei noch flüssiger über den Screen laufen
Flüssiger “PUBG Mobile” auf Huawei-Smartphones spielen – das Feature “GPU Turbo” soll speziell bei diesem Titel für mehr Leistung sorgen.
Huawei Mate 20 Pro könnte leicht gebo­ge­nes Display besit­zen
Christoph Lübben
Das Mate 10 Pro (Bild) hat eine flache Vorderseite. Das könnte sich beim Nachfolger ändern
Für das Huawei Mate 20 Pro sollen sogenannte flexible Displays zum Einsatz kommen. Womöglich wird der Screen des Smartphones also leicht gebogen sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.