Huawei Honor X2: Nachfolger des Maxi-Phablets beim MWC?

Unfassbar !6
Die im Dezember veröffentlichten Bilder sollen das Aluminium-Gehäuse des Honor X2 zeigen
Die im Dezember veröffentlichten Bilder sollen das Aluminium-Gehäuse des Honor X2 zeigen(© 2015 Gizmochina)

Kleines Tablet oder sehr großes Telefon? Das Huawei Honor X2 soll offenbar auf dem MWC 2015 in Barcelona offiziell das Licht der Welt erblicken. Das Gerät verfügt über volle Telefon-Funktionalität – und gilt deshalb eher als Phablet denn als Tablet.

Da bereits der Vorgänger Huawei MediaPad X1 auf dem MWC im vergangenen Jahr präsentiert wurde, ist eine Vorstellung des Nachfolgers nicht unwahrscheinlich, berichtet PhoneArena unter Berufung auf einen Artikel von GizmoChina. Das Display des Huawei Honor X2 könnte allerdings, gemessen an den geleakten Bildern, etwas kleiner ausfallen als noch beim MediaPad X1. Das hatte allerdings auch einen gigantischen Bildschirm mit einer Diagonalen von ganzen 7 Zoll.

Aluminium-Gehäuse und 3 GB RAM

Das Huawei Honor X2 wird den Gerüchten zufolge als Herzstück den Kirin 925-Chipsatz erhalten, der acht Kerne besitzt. Dazu kommt ein 3 GB großer Arbeitsspeicher, sodass das neue Phablet des chinesischen Herstellers eine mehr als ordentliche Performance bieten sollte. Ein Aluminium-Gehäuse dient der kräftigen Hardware als stabile Verpackung und sollte ein Verbiegen des vermutlich äußerst großen Phablets verhindern.

Das Huawei Honor X2 wird zur Einführung voraussichtlich ungefähr 1999 Yuan kosten, was umgerechnet etwa 320 Dollar entspricht. Damit würde Huawei einmal mehr seinem Ruf gerecht, hochklassige Geräte zu moderaten Preisen auf den Markt zu bringen. Bis zum MWC 2015 sind es noch ein paar Wochen hin – gut möglich also, dass bis dahin noch mehr Informationen zu dem mutmaßlichen Maxi-Smartphone an die Öffentlichkeit dringen.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido3
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.