Huawei imitiert Xiaomi – und verkauft das 20-Fache

Her damit !23
Mit dem Huawei Honor 6 Plus schafft Huawei es vielleicht, Gewinne mit der Marke einzufahren
Mit dem Huawei Honor 6 Plus schafft Huawei es vielleicht, Gewinne mit der Marke einzufahren(© 2014 Huawei)

Chinesische Smartphone-Hersteller müssen nicht immer bei Apple kopieren, um Erfolg zu haben: Huawei hat sich bei seiner Honor-Marke etwa an bei Xiaomi orientiert und die Geräte 2014 ausschließlich online angeboten. Mit Erfolg: In diesem Jahr konnte das Unternehmen 20-mal mehr viele Geräte verkaufen als im Vorjahr. Das geht aus einem Bericht auf Reuters hervor.

20 Millionen Honor-Smartphones hat Huawei durch eine Änderung der Verkaufsstrategie absetzen können. Den Kniff hat sich der Hersteller beim Startup-Senkrechtstarter Xiaomi abgeguckt. Das Konzept ist so einfach wie kompromisslos: Wer eines der Geräte haben will, muss es online kaufen oder verzichten. Dem Chef der Honor-Marke, Jeff Liu, zufolge, habe Huawei so 30 Prozent der Kosten einsparen können, die ansonsten für den Vertrieb anfallen würden. Dennoch werfe die Marke derzeit noch keinen Gewinn ab. Um überhaupt bestehen zu können, müsse das Unternehmen sich im europäischen Markt durchsetzen, so Richard Yu, Chef der Kundensparte von Huawei.

Auch Lenovo plant Online-only

Huawei ist indes nicht die einzige Firma, die mit einem reinen Online-Verkauf liebäugelt. Auch Lenovo sprach bereits von Plänen, zu denen es bislang aber keine konkreten Informationen gibt. Ganz ohne Apple kommt Huawei aber anscheinend doch nicht aus. Der jüngst vorgestellte Vertreter der Honor-Reihe trägt den Namen Honor 6 Plus. Aber Nachahmung ist ja bekanntlich die höchste Form der Anerkennung, zumal es dem Phablet aus Kalifornien eines voraus hat: Es ist kugelsicher.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !13Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten5
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.