Huawei Mate 10 Pro beweist sich im Härtetest

JerryRigEverything widmet sich erneut dem Huawei Mate 10 Pro: Nachdem der YouTube-Channel das Smartphone vor Kurzem erst in einem Teardown zerlegt hat, folgt nun der Härtetest. Wie sich das Flaggschiff dabei schlägt, seht ihr in dem Video oberhalb dieses Artikels.

Den Test antreten muss eine blaue Version des Huawei Mate 10 Pro, die der Experte Zack selbst gekauft hat. Das Smartphone durchläuft sämtliche Einzeltests, die JerryRigEverything auch bei anderen Geräten wie dem iPhone X durchgeführt hat. Sprich: Es wird gekratzt, gebrannt und gebogen.

Kaum Anlass zur Kritik

Los geht es für das Huawei Mate 10 Pro mit dem Kratztest. Dieser soll unter anderem feststellen, wie widerstandsfähig das Display ist. Huawei stattet sein Flaggschiff ab Werk mit einer Schutzfolie aus, die Zack für den Test aber entfernt. Dennoch erzielt das Mate 10 Pro ein ordentliches Ergebnis, das keinen Anlass zur Kritik gibt. Schlüssel und Münzen dürften dem Gerät demnach nichts anhaben können.

Anfälliger für Kratzer erweist sich das Aluminium-Gehäuse: Wenn ihr das Gerät herunterfallen lasst, könnte die blaue Farbe abblättern und das darunterliegende Silber zum Vorschein kommen. Das Gleiche gilt für den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Geräts. Doch dessen Funktionsfähigkeit wird selbst durch starke Kratzer offenbar kaum beeinträchtigt.

Den weniger praxisrelevanten Feuertest besteht das Huawei Mate 10 Pro mit Bravour. Erst nach 40 Sekunden beschädigt die Flamme des Feuerzeugs das OLED-Display des Smartphones – offenbar eines der bisher besten Resultate überhaupt. Ähnlich überzeugend durchläuft das Huawei-Smartphone den Biegetest: Weder Display noch Glasrückseite weisen anschließend Schäden auf.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei: Für diese Smart­pho­nes wird Android Pie bereits getes­tet
Lars Wertgen1
Das Mate 10 Pro bekommt Android Pie wohl als eines der ersten Huawei-Smartphones
Auf den ersten Smartphones hat Huawei die Beta-Phase von Android Pie eingeläutet. Weitere Geräte sollen zeitnah folgen.
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
Huawei Mate 20, Mate 30 und Co.: Namen der Smart­pho­nes wohl bestä­tigt
Francis Lido
Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) wird wohl Mate 20 Pro heißen
Huaweis nächstes Flaggschiff wird wohl Mate 20 (Pro) heißen. Außerdem plant der Hersteller offenbar viele weitere Generationen der Mate-Serie.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.