Huawei nova: Hersteller führt weiteres Modell mit 4 GB RAM ein

Her damit !10
Das Huawei nova mit 4 GB RAM wird an der Gehäusefarbe zu erkennen sein
Das Huawei nova mit 4 GB RAM wird an der Gehäusefarbe zu erkennen sein(© 2016 CURVED)

Das Huawei nova wurde erst vor gut einem Monat auf der IFA 2016 in Berlin vorgestellt. Zwar konnten wir das Smartphone ebenso wie dessen größeren Plus-Ableger bereits im Hands-on unter die Lupe nehmen, doch ist es hierzulande noch nicht erhältlich. Das hält den Hersteller aber nicht davon ab, in seiner Heimat bereits einen stärkeren Ableger mit mehr Arbeitsspeicher auf den Markt zu bringen.

Wenn Ihr in Zukunft ein Huawei nova in den Farben Grau, Silber oder Gold seht, dann könnt Ihr Euch sicher sein, dass das Smartphone mit 3 GB RAM arbeitet. Sollte das Gerät hingegen Schwarz oder Weiß sein, dann dürfte es sich um die leicht verbesserte Variante handeln, die der Hersteller nun in China veröffentlicht hat. Farbe und Größe des RAM-Bausteins sind aber nicht die einzigen Veränderungen, wie GSMArena berichtet.

Exklusiv für den asiatischen Markt?

Eine weitere Besonderheit des verbesserten Modells ist die Unterstützung von LTE-A mit einer maximalen Download-Rate von 300 Megabit pro Sekunde und der sogenannten "Carrier Aggregation"-Technik, womit mehrere Frequenzbereiche für eine höheren Datendurchsatz gebündelt werden können. Fraglich ist allerdings, ob diese Variante des Huawei nova jemals in Deutschland zum Kauf angeboten wird.

Nicht selten produzieren Smartphone-Hersteller spezielle Varianten ihrer Geräte für ganz bestimmte Märkte – und das Huawei nova mit 4 GB RAM könnte ebenfalls zu dieser Gattung zählen. Der Hersteller hat dieses verbesserte Modell bislang jedenfalls nicht für den deutschen Markt angekündigt, während es in China bereits erhältlich sein soll.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht iOS 10.3.3 Beta 4 – und die Public Beta gleich mit
Michael Keller
Mit iOS 10.3.3 kommen neue Hintergrundbilder auf das iPad Pro 12.9
Apple hat die vierte Beta von iOS 10.3.3 zur Verfügung gestellt – für angemeldete Entwickler und kurz darauf auch für öffentliche Tester.
Das Samsung Folder Flip 2 ist das Klapp-Galaxy für alle
Christoph Groth
Ein Display-Schutz ist beim Flip Folder nicht nötig
Samsung bringt endlich das Folder Flip 2 auf den Markt: Das Klapp-Smartphone lässt die Herzen von Retro-Fans höher schlagen.
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.