iCloud hat Probleme: 11 Apple-Dienste offline oder schwer erreichbar

Am iCloud-Himmel sieht es aktuell stellenweise düster aus
Am iCloud-Himmel sieht es aktuell stellenweise düster aus(© 2014 CC: Flickr/martin)

iCloud will nicht recht: Seit Donnerstagmorgen sind insgesamt elf Apple-Dienste mitunter nur schwer oder sogar überhaupt nicht zu erreichen. Apple selbst meldet auf seiner offiziellen Systemstatus-Auskunft seit etwa 8:15 Uhr Probleme mit mehreren iCloud-Diensten.

Konkret betroffen sind laut Apples Angaben unter anderem die Anmeldung bei iCloud selbst, der Online-Speicher iCloud Drive sowie daran hängende Dienste wie Online-Backups, iCloud-Mail, iWork und Dokumente in der Cloud, der iCloud-Schlüsselbund und der Online-Speicher für Fotos. Auch die Sicherheitsfunktion zur Ortung verlorener iPhones, iPad, iPod und Macs, iMovie Theater und das "Zurück zu meinem Mac"-Feature sollen demnach Probleme haben.

Laut Apple nur "kurze Verzögerungen" – Nutzer melden Komplettausfälle

Apple meldet für die genannten Produkte "kurze Verzögerungen" für "einige Nutzer". Einige Nutzer sehen das allerdings anders und berichten via Social Media und in einschlägigen Foren gar von Totalausfällen. Die Beschwerden reichen entsprechend von ausschweifend langen Ladezeiten bis zu Fehlermeldungen über gescheiterte Verbindungsversuche. Ärgerlicherweise soll auch die zwei-Faktor-Authentifizierung betroffen sein, sodass angeforderte Login-Codes nicht bei den Nutzern ankommen, wodurch diese quasi ausgesperrt werden.

Immerhin: Eine ganze Reihe von iCloud-Diensten funktioniert indes offenbar einwandfrei. Dazu zählen auch die die iCloud-Web-Apps auf iCloud.com, diverse Synchronisierungs-Features vom Kalender bis zu Lesezeichen sowie die Cloud-Dienste von iTunes.


Weitere Artikel zum Thema
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Huawei Mate 10 Pro ist ab sofort verfüg­bar
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Pro kommt als eines der letzten Flaggschiff-Geräte von 2017 in den Handel
Das Huawei Mate 10 Pro ist da und bildet die neue Speerspitze im Sortiment des chinesischen Herstellers. Es läuft sogar schon mit Android 8.0 Oreo.
Spotify opti­miert seine App fürs iPhone X
Christoph Lübben1
Spotify wird nun auf dem kompletten Display des iPhone X angezeigt
Mehr Musik sehen: Die Spotify-App unterstützt nach einem Update das neue Display-Format des iPhone X und kann im Vollbild genutzt werden.