Instagram verbietet Links zu Snapchat oder Telegram im Profil

Peinlich !12
Instagram blockiert nun bestimmte Links zu Diensten wie Snapchat und Telegram
Instagram blockiert nun bestimmte Links zu Diensten wie Snapchat und Telegram(© 2015 Instagram, CURVED Montage)

Instagram verhindert Links: Die populäre App zum Teilen von Bildern sieht es offenbar nicht gerne, wenn Nutzer in ihren Profilen zum Folgen auf ähnlichen Diensten aufrufen. Entsprechende Verweise zu Snapchat und Telegram werden offenbar derzeit entfernt.

Betroffen seien aktuell aber nur solche Links, die Besucher einer Instagram-Seite direkt dazu auffordern, dem Besitzer des Accounts bei einem anderen Dienst zu folgen, berichtet Mashable. Allgemeine Verweise zu Messengern wie Telegram oder Apps wie Snapchat seien hingegen von der Maßnahme nicht betroffen.

Seltener Anwendungsfall

Ein Sprecher von Instagram äußerte sich zu dem Entfernen der Links: Demnach hätten nur ganz wenige Nutzer in ihrem Profil zum Folgen bei anderen Diensten aufgerufen – entsprechend wenige Links seien tatsächlich geblockt worden. Andere Arten von sogenannten Deep Links sind weiterhin erlaubt, beispielsweise zu einem Twitter-Profil. Demnach handele es sich nicht um einen Konkurrenzkampf wie zwischen WhatsApp und Telegram: Anfang Dezember 2015 war bekannt geworden, dass die Facebook-Tochter Links zur Konkurrenz konsequent blockiert.

Betroffen sind von dem Entfernen der Links demnach vor allem solche Mitglieder, die Ihr Instagram-Profil nutzen, um Follower für andere Dienste zu sammeln. Das Profil sei der einzige Ort in der App, in der ein solcher anklickbarer Link untergebracht werden könne – entsprechend viel Frust wird die Maßnahme vermutlich bei diesen Leuten hervorrufen.

Weitere Artikel zum Thema
Snap­chat bietet nun Linsen für Hunde
Guido Karsten
In Zukunft könnt ihr auch eurem pelzigen Vierbeiner bunte Snapchat-Linsen verpassen
Snapchat folgt dem Wunsch vieler Nutzer und führt Linsen für Hunde ein. Passend zu den Feiertagen sind auch weihnachtliche Linsen dabei.
Face­book hat hunderte Millio­nen Pass­wör­ter unver­schlüs­selt gespei­chert
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat derzeit wohl regelmäßig mit Datenpannen zu tun
Ihr bekommt womöglich bald eine Mail von Facebook: Erneut gab es eine Datenpanne – in diesem Fall waren unzählige Passwörter als Klartext gesichert.
Sky Ticket könnt ihr nun auch noch am letz­ten Tag kündi­gen
Lars Wertgen
Sky Ticket ist eine Alternative zu den klassischen Paketen des Pay-TV-Senders
Für Sky Ticket gelten künftig neue Abrechnungsmodalitäten. Diese bringen für euch einen Vor- aber auch einen Nachteil mit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.