Instagram verbietet Links zu Snapchat oder Telegram im Profil

Peinlich !12
Instagram blockiert nun bestimmte Links zu Diensten wie Snapchat und Telegram
Instagram blockiert nun bestimmte Links zu Diensten wie Snapchat und Telegram(© 2015 Instagram, CURVED Montage)

Instagram verhindert Links: Die populäre App zum Teilen von Bildern sieht es offenbar nicht gerne, wenn Nutzer in ihren Profilen zum Folgen auf ähnlichen Diensten aufrufen. Entsprechende Verweise zu Snapchat und Telegram werden offenbar derzeit entfernt.

Betroffen seien aktuell aber nur solche Links, die Besucher einer Instagram-Seite direkt dazu auffordern, dem Besitzer des Accounts bei einem anderen Dienst zu folgen, berichtet Mashable. Allgemeine Verweise zu Messengern wie Telegram oder Apps wie Snapchat seien hingegen von der Maßnahme nicht betroffen.

Seltener Anwendungsfall

Ein Sprecher von Instagram äußerte sich zu dem Entfernen der Links: Demnach hätten nur ganz wenige Nutzer in ihrem Profil zum Folgen bei anderen Diensten aufgerufen – entsprechend wenige Links seien tatsächlich geblockt worden. Andere Arten von sogenannten Deep Links sind weiterhin erlaubt, beispielsweise zu einem Twitter-Profil. Demnach handele es sich nicht um einen Konkurrenzkampf wie zwischen WhatsApp und Telegram: Anfang Dezember 2015 war bekannt geworden, dass die Facebook-Tochter Links zur Konkurrenz konsequent blockiert.

Betroffen sind von dem Entfernen der Links demnach vor allem solche Mitglieder, die Ihr Instagram-Profil nutzen, um Follower für andere Dienste zu sammeln. Das Profil sei der einzige Ort in der App, in der ein solcher anklickbarer Link untergebracht werden könne – entsprechend viel Frust wird die Maßnahme vermutlich bei diesen Leuten hervorrufen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !11Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !13Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Netflix: 5. Staf­fel von "House of Cards" star­tet im Mai – Trai­ler ist da
Christoph Groth3
House of Cards Staffel 5
Frank Underwood kehrt im Mai 2017 zurück: Wann genau, verrät ein kurzer Trailer zur fünften Staffel der Netflix-Serie "House of Cards".