iOS 10, macOS Sierra und watchOS 3: Apple veröffentlicht Beta 2

Zeit für neue Beta-Versionen: Apple hat die iOS 10 Beta 2 zusammen mit neuen Vorschau-Fassungen von watchOS 3 und macOS Sierra für Entwickler ausgerollt. Änderungen beschränken sich nicht wie so oft üblich auf reine Bugfixes, sondern betreffen diverse Apps. Neue Features sind ebenfalls enthalten.

iOS 10 Beta 2-Änderungen

Die iOS 10 Beta 2 trägt die Build-Nummer 14A5297c. Erstmals ist die Feedback-App enthalten, die bislang nur einem eingeschränkten Nutzerkreis vorbehalten war. Das Benachrichtigungs-Center zeigt Widgets nun auch dann an, wenn Ihr es vom Homescreen aus öffnet. "Verpasste" Nachrichten heißen jetzt anders und laufen unter der Kategorie "kürzlich". Wer kein iPhone 6s oder 6s Plus besitzt, darf in der iOS 10 Beta 2 per Wischgeste nach unten weitere Optionen für eine Benachrichtigung aufrufen, statt auf 3D Touch angewiesen zu sein.

Wer die in der iOS 10 Beta 1 eingeführte neue Methode zum Entsperren seines iPhone nicht mag, darf sie in der Beta 2 nun auf die alte Version umschalten und zu "Slide to unlock" zurückkehren". Die Apple Music-App wiederum erlaubt es Euch, die "Shuffle"-Funktion auch auf nur einen bestimmten Interpreten anzuwenden. Das geht auch aus der Songauswahl. Zuvor war dies nur aus einem laufenden Stück möglich. Weitere neue Features für Music sind für zukünftige Beta-Versionen angekündigt, etwa neue Mixes, neue Folge-Optionen und Beliebtheitsanzeigen für Alben.

macOS Sierra und watchOS 3

Wer einen Mac samt Apple Watch sein Eigen nennt, kann die smarte Uhr mit der Beta 2 zum automatischen Entsperren des Computers benutzen – ohne Passwort oder Login. Lediglich beim Start des Macs müsst Ihr Euch einmalig wie gewohnt anmelden. Per Bluetooth erkennt die Hardware dann, dass Ihr Euch mit dem Apple-Wearable nähert und schaltet den Zugriff frei. Voraussetzung ist aber die Aktivierung der "Zwei-Faktor-Authentifizierung" bei iCloud. Für die Apple Watch hält watchOS 3 Beta 2 noch einige neue Farboptionen für Zifferblätter bereit. Und dann ist da noch die Beta 2 von tvOS für Apple TV, jedoch ohne nennenswerte Neuerungen.

Was die iOS 10 Beta 2 betrifft, machen die oben angegebenen Neuerungen nur einen kleinen Teil der eingeführten Änderungen aus. Für eine ausführliche Beschreibung reicht hier einfach nicht der Platz. Die öffentliche Beta des mobilen Betriebssystems soll aber noch in diesem Juli starten, sodass Ihr Euch wohl schon bald selbst ein Bild von sämtlichen Features von iOS machen dürft. Bis dahin schaut Euch einfach das Video an, das 34 neue Funktionen beschreibt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.