Bestellhotline: 0800-0210021

iOS 14.5: Schwung neuer Features holt AirTags ins Boot

iOS 14.5 hält unter anderem Änderungen für
iOS 14.5 hält unter anderem Änderungen für (© 2021 CURVED )
profile-picture

03.03.21 von

Lars Wertgen

Schritt für Schritt zur finalen Version: Apple hat die dritte Beta von iOS 14.5 zum Download bereitgestellt. Neu in der Version sind auch einige frische Funktionen. Apple bereitet das iPhone unter anderem für kommende Produkte vor. Zudem erwartet Musikliebhaber neue Flexibilität.

Auf AirTags müsst ihr euch weiter gedulden. Allzu lange braucht ihr aber wohl nicht mehr auf die kleinen Anhänger warten. Apple integriert das Gadget in iOS 14.5 bereits, mit dem ihr wichtige Gegenstände wiederfinden sollt, berichtet 9to5mac. Demnach taucht die Neuerung in der dritten Beta auf, genauer gesagt in der "Wo ist?"-App.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 mini Grün Frontansicht 1
Apple iPhone 12 mini
+ o2 Free M 20 GB
  • 1 Monat unlimited GB geschenkt!(Erster Monat mit unbegrenztem Datenvolumen)
  • Rufnummernmitnahme(Einfach, schnell und problemlos)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
44,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

In der Anwendung wird es künftig die Registerkarte "Item" geben, in der ihr angeblich AirTags integrieren könnt. Anscheinend könnt ihr auch Gegenstände identifizieren, die euch nicht gehören, um den Eigentümer leichter ausfindig zu machen. Auch Zubehör von Drittanbietern soll hier ein Zuhause finden.

Neue Option bei Musikwahl kehrt zurück

Erste Hinweise auf AirTags in Apples Betriebssystem gab es bereits in iOS 14.3 Nun scheint es konkreter zu werden. Denn was Apple einst in der Software versteckte, taucht nun direkt beim Start der App auf. Beim Namen nennt der Hersteller sein neues Produkt allerdings noch nicht. Die Bluetooth-Tracker zählen aber zu den den Produkt-Highlights von Apple, die wir bereits relativ früh im Jahr erwarten.

Ein kleines Comeback in iOS 14.5 feiert zudem die Option, dank der ihr mit Siri euren Standard-Musik-Player ändern könnt. Wenn ihr über Apples Sprachassistenz einen Song startet, fragt Siri euch nach eurem favorisierten Dienst; sofern ihr mehrere Musik-Apps installiert habt. Das Leben wird für euch künftig also leichter, wenn ihr etwa Spotify oder Amazon Music statt Apple Music bevorzugt.

Die Neuerung integrierte Apple bereits in der ersten Testversion zu iOS 14.5. In der zweiten Beta verschwand sie allerdings – und taucht nun wieder auf. Ihr könnt den Standard-Player offenbar weiterhin nur über Siri und nicht in den Einstellungen festlegen. Diese Option dürfte bis zum Release der finalen Version aber sicher folgen.

Welche Neuerungen noch Teil von iOS 14.5 sind, dürfte in den nächsten Tagen ans Licht kommen. Wenn zunächst Entwickler und später auch alle anderen Beta-Tester genügend Zeit hatten, das System nach Features zu durchforsten. In früheren Versionen gab es bereits ein Masken-Feature und viele neue Emojis.

iPhone 11 violett Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 11
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
30,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Lila Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema