iOS 8 auf 85 Prozent der Geräte angekommen – siebenmal mehr als Lollipop

Supergeil !18
Nur etwa jedes siebte iPhone oder iPad läuft aktuell nicht mit iOS 8
Nur etwa jedes siebte iPhone oder iPad läuft aktuell nicht mit iOS 8(© 2014 Apple)

iOS 8 ist deutlich weiter verbreitet als Android Lollipop: Sowohl Apple als auch Google haben aktuelle Zahlen zur Verbreitung ihrer aktuellen Betriebssysteme herausgegeben. Obwohl iOS 8 und Android 5.0 Lollipop in etwa gleich alt sind, konnte sich iOS 8 wesentlich stärker gegenüber seinen Vorgängerversionen durchsetzen.

Laut den von Apple veröffentlichten Zahlen haben iOS-Nutzer die aktuelle Software-Generation iOS 8 inzwischen auf 85 Prozent der Geräte installiert. Damit könnte Apple, so mutmaßt Cult of Mac, maximale Verbreitung bereits erreicht haben – vielleicht schafft iOS 8 noch 87 Prozent, bevor bald mit iOS 9 der Nachfolger erscheint. Schließlich sind nicht alle älteren Geräte kompatibel mit der Software.

Android 5.0 Lollipop ist gleichauf mit iOS 7

Das 2013 erschienene iOS 7 befindet sich laut Apples Zahlen noch auf 13 Prozent der iOS-Geräte, während frühere Versionen nur noch auf 2 Prozent der iPads, iPhones und iPods installiert sind. Somit kommen die Vorgänger-Versionen von iOS 8 auf eine beinahe ebenso große Verbreitung wie Android 5.0 Lollipop, das mittlerweile auf 12,4 Prozent der Android-Geräte angekommen ist. Android 5.1 ist den Zahlen von Google zufolge derweil erst auf 0,8 Prozent der mobilen Geräte mit Googles Betriebssystem installiert.

Doch nicht nur das dürfte Google Kopfzerbrechen bereiten – laut Tim Cook habe es im letzten Quartal die meisten Wechsler von Android zu iOS gegeben; dafür dürfte nicht zuletzt der große Erfolg des iPhone 6 verantwortlich sein. Obwohl iOS 8 Android Lollipop locker abgehängt hat, hinkt die Verbreitung im Vergleich mit iOS 7 etwas hinterher: Diese Version erreichte die 85-Prozent-Marke bereits im März 2014, während sie im Juli desselben Jahres sogar auf 90 Prozent der der iPhones und iPads installiert war.


Weitere Artikel zum Thema
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.
iPhone Xs: Manche Nutzer klagen über schwa­chen Empfang und WLAN-Probleme
Christoph Lübben2
Das iPhone Xs funktioniert wohl nicht bei allen Nutzern problemlos
Schwacher WLAN- und Mobilfunk-Empfang: iPhone Xs und iPhone Xs Max haben wohl ein Problem mit ihren Antennen. Ein Update könnte Abhilfe schaffen.
iPhone Xs Max: Exper­ten küren den Bild­schirm zum besten Smart­phone-Display
Sascha Adermann2
Das OLED-Display des Apple iPhone Xs Max ist derzeit wohl der beste Smartphone-Bildschirm
Apple erobert mit dem OLED-Display des iPhone Xs Max die Spitze der Bildschirm-Charts. Auch für Samsung dürfte das erfreulich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.