iOS 9.3.2: Nutzer berichten von Problemen mit dem iPhone-Wecker

Peinlich !25
Einige iPhones zeigen zur Weckzeit offenbar nur die Begrüßung von der Erstinstallation an
Einige iPhones zeigen zur Weckzeit offenbar nur die Begrüßung von der Erstinstallation an(© 2015 CURVED)

Erst mehrere Wochen nach dem Release von iOS 9.3.2 ist nun ein Problem aufgefallen, das offenbar den integrierten Wecker betrifft, berichtet iPhone-Ticker. Wie Nutzer auf Apples Support-Webseite beklagen, funktioniert die Alarmfunktion auf ihren iPhone-Modellen aktuell alles andere als verlässlich.

Während einige Nutzer lediglich bemerkten, dass gestellte Wecker am nächsten Morgen mit einem Mal deaktiviert sind, sehen andere offenbar den Begrüßungsbildschirm, der eigentlich nur angezeigt werden soll, wenn iOS neu eingerichtet wird. In beiden Fällen klingeln die gestellten Wecker nicht. Gerade Bugs, die den Wecker eines Smartphones betreffen, sind ärgerlich, weil sich sicherlich einige Nutzer auf die Funktion verlassen und aufgrund des Fehlers womöglich zu spät zur Arbeit erscheinen.

Noch keine Lösung gefunden

In den vielen unterschiedlichen Diskussionen, die rund um das Thema im Support-Forum von Apple geführt werden, gibt es einige Ideen für Lösungen, jedoch scheint bisher keine davon langfristig zu helfen. Selbst nach einem Reset und der anschließenden Installation eines Backups sowie nach dem Zurücksetzen auf den Werkszustand soll das Problem noch auftreten.

In einigen Fällen scheint das Löschen aller Wecker, die bereits vor längerer Zeit erstellt wurden, zumindest kurzfristig zu helfen. Allerdings berichteten Nutzer auch, dass die neu erstellten Wecker spätestens am zweiten Tag ebenfalls nicht mehr funktionierten. Sollte Euch das Problem bereits begegnet sein, solltet Ihr Euch besser nicht auf den iPhone-Wecker verlassen, bis Apple sich zu dem Bug geäußert hat.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !17Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.