iOS 9: Der WLAN Assist zeigt jetzt verbrauchtes Datenvolumen an

Der WLAN-Assist greift auf das mobile Datennetz zu
Der WLAN-Assist greift auf das mobile Datennetz zu(© 2015 CURVED)

Eigentlich ist der WLAN Assist ein praktisches Feature: Ist das WLAN zu schwach, nutzt er das mobile Datennetz zur Unterstützung. Doch die Funktion stieß nicht unbedingt auf Gegenliebe. Nun hat Apple nachgebessert.

Denn in der neuen Beta 1 von iOS 9.3 ist unter dem WLAN Assist das verbrauchte Datenvolumen zu sehen. Vielleicht ist die Lösung noch nicht ganz perfekt, da Ihr für die Einsicht erst einmal die Einstellungen aufrufen müsst. Hier wäre eine Anzeige in der Statusleiste oder zumindest im Notification Center wünschenswert.

Zum Hintergrund: WLAN Assist ist eine neue Funktion, die bei schwachem WLAN-Signal Eure mobilen Datenverbindung dazuschaltet und so eine stabilere, schnellere Verbindung ins Internet garantieren soll. Das heißt natürlich auch: Der WLAN Assist verbraucht Datenvolumen. Die Folge: Nutzer beschwerten sich über erhöhte Rechnungen. Wie Ihr die Funktion abstellen könnt, erklären wir in diesem Video kurz und knapp.

 


Weitere Artikel zum Thema
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen6
Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.
Von wegen Abmahn­welle: Worum es im WhatsApp-Urteil eigent­lich geht
Felix Disselhoff3
WhatsApp auf dem LG G6
Medien und Nutzer diskutieren über ein WhatsApp-Urteil. Die Angst vor der Abmahnwelle, sie ist wieder da. Doch das ist die falsche Debatte.
Apple soll deut­sches Eye-Tracking-Unter­neh­men gekauft haben
Michael Keller
Eye-Tracking-Sensoren könnten im iPhone künftig neben der Frontkamera untergebracht sein
Apple hat angeblich das deutsche Unternehmen SensoMotoric Instruments gekauft, das sich mit Methoden zur Erfassung der Augenbewegung beschäftigt.